Miley Cyrus und Chris Brown: Schlimmste Vorbilder?

    Eine Umfrage hat ergeben, dass Miley und Chris ganz und gar nicht gut bei den Eltern ihrer Fans ankommen. Wir haben alle Infos.

    Heutzutage darf jeder seinen Senf auf alles schmieren. Nun wurden Eltern gefragt, was sie von den Idolen ihrer Kids halten. Ein bisschen ist es ja auch so, dass wir unsere Stars um so mehr feiern, je bekloppter unsere Eltern sie finden, aber interessant ist es dennoch zu sehen, was Mama und Papa über die Celebritys unserer Generation denken.

    So schnitten Miley Cyrus und Chris Brown am schlechtesten ab, wenn es darum geht, wer den miesesten Einfluss auf die Jugend haben soll. Bei Chris Brown ist das kein Wunder, nach seiner Prügelattacke auf Rihanna 2009. Er ist, was gute Taten angeht, eh raus. Miley hingegen vollzieht gerade noch ihre Wandlung vom süßen Mädchen zum Bad-Girl-Vamp und löste damit sogar Lindsay Lohan von Platz 1 ab.

    >>> Miley Cyrus dementiert Marihuana-Gerüch(t)e

    Auch die frischgebackenen Eltern Kim Kardashian und Kanye West tummeln sich in der Liste und ebenfalls in der Top 5 sind Amanda Bynes, Lil Wayne, Charlie Sheen und sogar J*ustin Bieber*.

    >>> Bei Chris Brown läuft alles falsch!

    Was denkt Ihr? Alle verdorben? Oder gehört das Bad-Image immer noch zum Starsein dazu? Die Rolling Stones und die Beatles haben damals schließlich auch nicht gerade als Vorbilder geglänzt.

    Mittwoch, 19. Juni 2013