Miley Cyrus schämt sich für Hannah Montana

    Nach ihrer äußerlichen Verwandlung möchte Miley nun auch ihre musikalische Vergangenheit hinter sich lassen. Wir haben alle Infos.

    Die Haare sind kurz, der Körper gestählt, neue Tattoos prangen auf ihrem Körper. Musikalisch geht es nun auch eher Richtung Snoop Lion anstatt Taylor Swift.

    Miley Cyrus hat eine wahre Metamorphose durchlebt. Irgendwie ist sie ein bisschen unvernünftiger geworden, aber irgendwie auch erwachsener. Von der pausbäckigen Hannah Montana ist nichts mehr übrig geblieben.

    Miley sagt dazu in der Coverstory von Billboard:

    __"Von meiner letzten Platte fühle ich mich so getrennt – ich war 16 oder 17 als ich sie aufgenommen habe. Wenn Du in deinen Zwanzigern bist kennst Du diese Person wirklich nicht mehr." __

    >>> Holt Euch hier den Clip zu "Ashtrays and Heartbreaks" von Miley Cyrus und Snoop Lion

    Klar, Mileys letztes Album ist schon fast vier Jahre alt, in der Zeit kann man sich schon mal neu erfinden. Ihre neue Platte wird für 2013 angekündigt und darauf soll dann alles anders sein:

    “Wenn die Leute heute zu iTunes gehen und sich meine alte Musik anhören, ist das so ärgerlich für mich, weil ich das Zeug nicht einfach löschen kann und von vorn anfangen kann. Ich möchte als neue Künstlerin starten. Ich sehe mein kommendes Album als mein erstes wirkliches an.”

    >>> Ist Miley Cyrus wirklich ein so schlimmes Vorbild?

    Wir sind gespannt auf Mileys neuen Sound und finden ihre Wandlung absolut spannend!

    Donnerstag, 20. Juni 2013