Schluss mit Non-Stop-Saufen am Ballermann

    Das Mekka des endlosen Partytaumels verschärft die Regeln. Mallorca verbietet nachts das Trinken auf der Straße.

    Der Ballermann auf Mallorca ist berühmt-berüchtigt für ausschweifende Trinkgelage. Nicht nur in den Bars geht der Sangria eimerweise über die Theke, auch auf den Straßen ist jede Nacht die Hölle los. Den Einheimischen sind die Feierwütigen schon lange ein Dorn im Auge. Jetzt hat der Gemeinderat der Hauptstadt Palma Nägel mit Köpfen gemacht. Rund um die Strandbar Ballermann ist der Alkoholkonsum auf der Straße in der Nacht verboten, schreibt das Mallorca Magazin.

    >>> Miley Cyrus: Alkohol ist schlimmer als Kiffen

    Das Verbot gilt zwischen 22 und 1 Uhr und soll dazu führen, dass die Gäste in den Lokalen bleiben und sich nicht mehr mitten auf der Straße betrinken. Wer sich nicht daran hält, bekommt Probleme mit der Polizei. Die Regelung soll vorerst bis zum September gelten, im nächsten Jahr wollen die Politiker sogar noch einen Schritt weitergehen und den Konsum von Alkohol auf den Straßen von Playa de Palma komplett verbieten. Außerdem soll es verboten werden, Getränke in Eimern zu servieren.

    Montag, 01. Juli 2013