VIVA Streetlife: Wer steckt hinter Banksy?

Er ist der wohl erfolgreichste und berühmteste Streetart-Künstler unserer Zeit. Doch zu Gesicht bekommen hat man ihn bisher nicht.

Die Bilder des aus England stammenden Streetart-Künstlers Banksy zieren weltweit Wände von Großstädten. Doch der Künstler zeigt sich nicht, er arbeitet im Verborgenen. Obwohl er mittlerweile Millionär ist. Er verkaufte ein Werk für 1,8 Millionen Euro und hat damit ausgesorgt. Trotzdem hört Banksy nicht auf seiner Leidenschaft weiter zu fröhnen und macht weiter. Seine Werke kritisieren oft die kosumbesessene und kapitalistische Gesellschaft. Seine Themen: Ausbeutung, Überwachung, Krieg, Konsum, Politik, Medien.

*>>> VIVA Streetlife: Trendsport Le Parkour *

Wahrscheinlich, so viel ist heute klar, heißt Banksy mit richtigem Namen Robin oder Robert Banks. Vielmehr ist nicht bekannt. Er lässt lieber seine Bilder für sich sprechen. Dafür benutzt er die “Stencil”-Technik, eine Technik die Schablonen nutzt aus Pappe, Kunststoff oder Papier und die dann mit Farbe auf die Wand übertragen wird. Das Gute dabei: Politische Symbole, bekannte Personen oder Logos können detailgetreu an die Wand gebracht werden und werden dann von Banksy parodiert oder in seinem Sinne verändert.

“*>>> Hier geht es zur offiziellen Seite von Banksy* ":http://www.banksy.co.uk/

Die Kunstszene ist scharf auf Banksy, jeder will ihn ausstellen. Doch der Künstler mag das Kunstgetue nicht und entscheidet selber, wann und wo er “ausstellt”. Im Pariser Museum Louvre fand man ein Werk von ihm, das Mona Lisa mit Smiley-Gesicht zeigt, in New York schmuggelte Banksy das Bild einer Tomatensuppendose in die Ausstellung. Und das immer ohne das man ihn bemerkt hat!

>>> Alles zu VIVA Streetlife!

Begonnen haben soll Banksy seine Sprüher-Karriere bereits Ende der 80er Jahre in Bristol, England. Unter anderem soll er Mitglied der Sprüher-Crew DryBreadZ angehört haben.

Freitag, 02. August 2013