VIVA Austria Week: Führerscheinfoto mit Nudelsieb auf dem Kopf!

Weil Niko Alm ein Nudelsieb auf seinem Führerscheinfoto trug, wurde ihm drei Jahre lang sein Führerschein verwehrt.

Die ganze Geschichte ereignete sich in Wien. Das dort ansässige Straßenverkehrsamt wollte Nikos Foto einfach so nicht akzeptieren. Niko Alm hätte ja ein anderes Foto einreichen können, aber das wollte er nicht. Er wollte sein Nudelsieb auf dem Kopf behalten.

Doch der Verkehrsminister stellte sich quer. Er meint: Kopfbedeckungen seinen nur bei religiösen Gründen erlaubt.

Aber Niko ist bekennender Anhänger des “Fliegenden Spaghetti Monsters”, eine Gottheit sozusagen, gegründet vom amerikanischen Physiker Bobby Henderson.

>>> Alles zum fliegenden Spaghetti Monster findet Ihr hier.

Anhänger sind eben die Pastafaris. Und als eben solcher glaubte Niko, dass sein Nudelsieb auf seinem Kopf doch durchaus Sinn macht.

>>> VIVA Austria Week: Top 10 der besten Artists!

Niko Alm dazu: “Ich wollte die gleichen Rechte wie Nonnen oder muslimische Frauen.” Nach jahrelanger Prüfung entschloss sich das Amt den Führerschein so auszustellen. “Nicht aus religiösen Gründen sondern weil das Gesicht auf dem Foto erkennbar ist”, so ein Sprecher des Amtes.

Donnerstag, 15. August 2013