Sind Kim Kardashian und Kanye West bald in Walvorhaut-Panzern unterwegs?

    R&B-Superstar Kanye West investierte über 2 Millionen US-Dollar in lettische Panzerwagen mit fragwürdiger Innenausstattung. Was das alles soll, erfahrt Ihr hier.

    Dass Kimye große Fans eines nicht gerade spartanischen Lifestyles sind, dürfte inzwischen jedem bekannt sein. Jetzt scheint das Luxus-Couple aber wirklich nicht mehr zu wissen, wohin mit den Scheinchen. Warum also nicht in zwei aufgepimpte Panzerwagen im Wert von jeweils ca. 1,2 Millionen Dollar investieren, dachte sich Kanye West und machte Ehefrau Kim und Töchterchen North West ein ganz besonderes Geschenk – Den “Dartz PROMBRON Iron.Diamond“, ein gepanzertes „Auto“, das eigentlich dazu gedacht ist, __”vor Landminen und Panzerfaustangriffen zu schützen“__, so InTouch.

    >>> Seht hier Kanyes neuesten Clip zu 'Black Skinhead'

    Auf der Herstellerseite von Dartz heißt es in der Beschreibung des “world first safety car for ladies“, der Iron Diamond sei das ideale Gefährt, um “Kidnapping, Entführungen und andere Probleme zu umgehen, die die reiche und einsame Dame auf der Straße treffen können“. Kanye scheint aufgrund des Paparazzi-Rummels um seine Familie große Angst um die Sicherheit von Frau und Kind zu haben. An sich verständlich, aber eine Nummer kleiner hätte es ja vielleicht auch getan, zumal sich sogar US-Präsident Obama in einem Interview negativ bezüglich des Kaufverhaltens des Paares äußerte.

    >>> Kanye wird bei den 2013 MTV VMA performen!

    Angesichts des utopischen Kaufpreises mag einem schon die Kinnlade herunterklappen, aber das nächste Detail toppt alles: Die aus Lettland stammende Firma Dartz stand bereits im Kreuzfeuer von PETA, da sie zur Innenausstattung einiger Automobile Walpenis-Vorhaut (!) benutzte, so Stuff. Hoffentlich haben Kimye diesbezüglich nochmal beim Hersteller nachgefragt und platzieren ihre Luxus-Hintern nicht auf dem ehemaligen Geschlechtsteil eines Meeressäugers…

    Samstag, 17. August 2013