Hacker faken einen Justin Bieber Song!

Ein paar Computer Nerds haben sich kurzerhand in Justins YouTube-Account gehackt und einen rassistischen Fake-Song hochgeladen!

Als hätte Justin Bieber nicht bereits mit genug kleinen und großen, persönlichen und öffentlichen Problemen zu kämpfen, machen ihm jetzt auch noch Fremde das Leben schwer: Auf YouTube wurde ein Song veröffentlicht, der augenscheinlich von Justin stammt und in dem er unter anderem mehrmals das “N-Wort” verwendet! Amerikanische Medien sind natürlich komplett ausgeflippt, aber auch Justins Fans waren schockiert. Jetzt meldet sich sein Management: Hacker sind an dem Disaster Schuld!

>>> Justin im Club angegriffen!

Der Song war ein absoluter Schocker – und das nicht nur für Justins Belieber. Natürlich, auch wenn Justin in letzter Zeit einen ziemlichen Image-Wechsel vollzogen hat und langsam erwachsen wird: Ein Lied, in dem er sich so abfällig über Schwarze äußert, geht einfach gar nicht! Doch wenigstens setzte sein Team alles daran, uns so schnell wie möglich aufzuklären. Denn es waren tatsächlich Hacker, die einen YouTube-Account erstellten, der dem Original von Justin zum Verwechseln ähnlich ist und posteten dann den Skandal-Song “What she wants”, um ihn dann als neuen Hit von Justin auszugeben, erklärte sein Manager gegenüber TMZ.

>>> Ist Justin Bieber im Baby-Fieber?

Selbstverständlich wurde der Song sofort gelöscht, doch die amerikanische Presse war schnell und der Hype um Justins vermeintlich rassistische Text riesig. Die Belieber konnten zum Glück bald wieder aufatmen und die Erleichterung war umso größer. Ganz schön fiese Aktion – solch ein Image hätte Justin so einige Fans gekostet!

Samstag, 07. September 2013