Kim Kardashian: Weit über 200.000 Euro für Baby-Artikel

Sie ist noch nicht einmal drei Monate auf der Welt, doch der Wert ihrer Garderobe übertrifft wohl schon jetzt die Ausstattung so ziemlich jeder erwachsenen Frau: North West.

Mutterliebe kann man nicht in Geld ausdrücken. Oder doch? Für die erste gemeinsame Tochter scheint Kim Kardashian und Kanye West nichts zu teuer zu sein. Warum auch, wenn man es hat? Doch ein Insider verrät nun, welche überdimensionalen Ausmaße die Mutterliebe von Kim annimmt.

>>> Pink-Verbot für Baby North!

Kim “Kauf-Lust” Kardashian – so scheint das Motto wenn es um das materielle Wohl ihrer Tochter geht. Ein Insider erzählt dem Star Magazine jetzt: “Kim verbringt ihre ganze Zeit damit, für Nori online shoppen zu gehen. Sie kauft vor allem weiße Dinge und davon dann mehrere, weil sie so schnell dreckig werden.” Und weil Kim angeblich einen überaus lukrativen Playboy-Deal an land gezogen hat, kann sie sich den Spaß auch einiges kosten lassen: “Viele der kleinen Designer-Kleider kosten umgerechnet 450 Euro und mehr. Kim kauft zehn bis 15 Teile auf einmal.”

>>> So sahen Eure Lieblings-Stars damals auf ihren Schulfotos aus!

Schon vor der Geburt von North West sollen die Eltern umgerechnet fast 200.000 Euro für Baby-Artikel ausgegeben haben. Elternliebe scheint sich bei reichen Promis wohl also auch in materieller Hinsicht messen zu lassen! Würdet Ihr es genauso machen?

Sonntag, 08. September 2013