Umgemäht: Louis Tomlinson kotzt bei Fußballspiel

    1D-Star Louis Tomlinson hat festgestellt, wie weh es tut, von einem Profifußballer zu Boden gebracht zu werden. Seinem Magen ging's danach nur mittelgut.

    Autsch, das tat weh… Louis Tomlinson von One Direction ist bei einem Charity-Fußballspiel von einem gegnerischen Spieler niedergemäht worden. Gabriel Aghonlahor, seines Zeichens Profifußballer, nahm Louis nicht gerade zimperlich den Ball ab und brachte den 1D-Star damit zu Fall.

    >>> One Direction: Schnauze voll von Gay-Gerüchten

    Louis wälzte sich anschließend auf dem Boden, anscheinend hatte er sich am Knie verletzt. Da ging nix mehr, er machte das Zeichen, dass er ausgewechselt werden will und humpelte Richtung Spielfeldrand. Und dann passierte es: Louis Tomlinson kotzte vor 60.000 Zuschauern im Glasgower Stadion und vor laufenden Kameras. Die Verletzung war ihm offensichtlich auf den Magen geschlagen.

    Nach dem Vorfall standen die One Direction -Fans bei Twitter Kopf und schickten Morddrohungen an Gabriel Aghonlahor. Dieser schrieb daraufhin:

    “Sowas passiert halt. Ich werde mich bei Louis entschuldigen, wenn wir uns alle wiedersehen nach dem Spiel. Ich weiß, dass ihm das Spiel Spaß gemacht hat und es ist fantastisch, dass er sich dafür Zeit genommen hat.”

    Bei dem Charity Event wurde Geld für die Krebsforschung gesammelt. Die Aktion war von Stiliyan Petrov ins Leben gerufen worden, einem ehemaligen Fußballspieler, bei dem im letzten Jahr Leukämie festgestellt worden war.

    Montag, 09. September 2013