Noel Gallagher: One Direction haben "One Way Or Another" gekillt

Ex-Oasis-Sänger Noel Gallagher kann mit Pop nichts anfangen. Schon gar nicht mit dem Blondie-Cover von 1D.

Noel Gallagher teilt gern aus. Genau wie sein Bruder Liam ist der Ex-Oasis-Held nie um einen bissigen Kommentar verlegen. Jetzt hat es One Direction getroffen. Noel Gallagher motzte im Interview mit der GQ, dass 1D den Blondie -Song One Way Or Another quasi gekillt hätten – und dabei noch fett absahnen, wie er sagte:

“Es gibt nur Gewinner dabei. One Direction müssen nicht in irgendeinem verdammten Supermarkt schuften, also gewinnen sie. Der Sack, der die beschissenen Songs schreibt – der gewinnt auch. Dem kommen schon beschissene neue Häuser aus den Ohren. Die Plattenfirma gewinnt auch – weil die alle ihren bescheuerten Bonus an Weihnachten kriegen.”

>>> Noel Gallagher lästert auch über Justin Bieber

Harte Worte, wie man sie von Noel Gallagher kennt. Insgesamt hat er nicht viel übrig für Popmusik. Vor allem der erfolgreiche UK-Radiosender BBC Radio 1 bekommt ebenfalls sein Fett weg:

Diese Musik ist einfach nicht zu ertragen. Ich checke Popmusik einfach nicht. Das ist alles immer dieselbe Frequenz. Sie ist nur da, um meine Zähne zu reizen. Kennst Du Musik, die Dir in den Zähnen weh tut? Radio 1 fehlt die Seele. Ich meine, wie soll die Zukunft von Chartmusik aussehen?"

>>> One Direction – One Way Or Another (Teenage Kicks)

Ob er nun recht hat oder nicht, ist ja immer auch Geschmacksache. Die einen mögen Pop, die anderen Rock oder Indie oder was auch immer. Aber Dampf ablassen konnte er ja schon immer besonders gut, der Noel.

Dienstag, 10. September 2013