Katy Perry: Selbstmordgedanken nach Trennung von Russell Brand

    Liebeskummer vergeht zum Glück. Doch Katy Perry gibt heute zu: Es war schlimmer als wir alle ahnten.

    Russell Brand und Katy Perry waren wohl so etwas was wie ein Traumpaar. Doch die Liebe hielt nicht lange. Russell trennte sich von Katy. In ihrer Musik verarbeitete sie den Schmerz.

    In “Ghost”, der Track erscheint auf Katys neuem Album “Prism”, singt sie “du schickst eine SMS als hätte der Wind deine Meinung verändert.” Nicht die feine englische Art, wie wir finden, denn Russell beendete die Beziehung tatsächlich per SMS, forderte so die Scheidung.

    >>> Katy Perry im Interview, hier ansehen!

    In “By the Grace of God” singt Katy davon, wie sie auf dem Badezimmerboden liegt und gegen Selbstmordgedanken ankämpft. Perry dazu: “Dieser Song zeugt davon, wie ich mich an einem bestimmten Punkt wirklich fühlte. Ich fragte mich, ‘Will ich es beenden? Sollte ich weiterleben?’”

    Heute geht es Katy wieder gut, sie ist über Russell hinweg gekommen, war danach bereits mit John Mayer und Künstleragenten Michael Kives liiert. Momentan konzentriert sich Katy aber weniger auf die Männerwelt und steckt ihre Energie voll in ihre Musik.

    Dienstag, 01. Oktober 2013