Kanye West wird zum schnurrenden Kätzchen

    Erstmals haben wir das Gefühl, dass Kanye Paparazzi-Hasser West wirklich versucht sich zu ändern. Was das bedeutet? Hier weiterlesen...

    Kanye West gilt als der Paparazzi-Schreck in Hollywood. Seien es wilde Beschimpfungen, Vergleiche mit Nazis oder der komplette Kontrollverlust – Kanye hat immer etwas neues auf Lager. Was sich jedoch Ende der Woche bei dem Zusammentreffen von Kanye und ein paar Paparazzi ereignete, hätte wohl keiner erwartet.

    >>> Rihanna: "Ich hasse Paparazzi mehr als Nazis"

    Lieb wie ein Kätzchen und vollkommen entspannt verhielt er sich, als ihm Paparazzi beim betanken seines Sportflitzer in Los Angeles zuguckten. Auch ungewöhnlich gesprächig zeigte er sich und erklärte den Herrschaften ruhig und sachlich, warum er manchmal etwas die Kontrolle verliert. Er sprach unter anderem das Beispiel Suri Cruise an, die auch schon unangenehme Begegnungen mit Fotografen hatte und das soll seiner Tochter Nori nicht passieren.

    “Ich darf mir gar nicht vorstellen, wie meine 4-jährige Tochter von euch angeschrien wird. Ich glaube, irgendwann schrie mal jemand Tom Cruise‘ Tochter an oder so.“

    >>> One Direction verkünden neue Single und posten dazu Kinderfotos!

    Kanye erklärte auch seine Sicht der Dinge zu dem Paparazzi-Vorfall vor einigen Monaten: Damals verlor Kanye komplett die Kontrolle und schlug angeblich einen Fotografen zusammen. Doch Kanye erzählt, der Mann habe ihn provoziert und gelacht, deshalb versuchte er seine Kamera zu “stoppen”, woraufhin der Paparazzo hinfiel und anfing zu simulieren.

    “Was ich bei Jimmy Kimmel nicht sagen konnte – das war der Tag, an dem ich herausfand, dass es mein Großvater nicht schaffen wird. Zwei Wochen später starb er.“

    >>> Eine Million Dollar Angebot für Miley Cyrus' ersten Porno!

    Doch mittlerweile hat Kanye begriffen: Seine unkontrollierte Wut gegen die Paparazzi zu richten, bringt niemanden etwas. Daher schließt er mit seinem Hass ab und machte den Fotografen dieser Welt ein Friedensangebot: “Wir sind gemeinsam in dieser Sache…ihr helft mir dabei, Einfluss zu haben, ihr helft meiner Familie, ihr helft Kims Power und alles…ich würde bevorzugen, dass wir einfach eine vernünftige Beziehung miteinander haben.“

    Sonntag, 13. Oktober 2013