Lady Gaga meditiert barfuß und halbnackt auf der Berliner Mauer

    Oh man, mal wieder ein typischer Gaga-Auftritt. Was sie mit dem Auftritt bewirken wollte und wie das Ganze aussah, erfahrt Ihr hier.

    In einem weißen Hauch von Nichts und mit nackten Füßen sah man Gaga gestern in der Hauptstadt durch die Gegend springen. Die kleine Waldelfe lief flink und zielgerichtet zur berühmten Berliner Mauer um an Ort und Stelle ein bizarres Ritual zu vollführen.

    >>> Lady Gaga: Pralle Tatsachen auf Single-Cover

    Denn Gaga wäre nicht Gaga, wenn sie uns nicht am laufenden Bande mit einzigartigen und in der Tat eigenartigen Aktionen zum Kopfschütteln bringen würde. Denn ein normaler Mensch würde wohl niemals auf die Idee kommen, das deutsche Stück Geschichte als Meditationsort zu wählen. Die gewünschte Aufsehen erzielte sie natürlich mit ihrem Auftritt, schließlich ist Aufmerksamkeit der Grund für ihre Berlinreise.

    >>> Hier kommt ihr zu einem Video von Gagas Elfen-Auftritt

    Denn auch wenn die Sängerin Berlin liebt, dreht sich diesmal alles um ihr neues Album ‘Artpop.’ Während sie also am Donnerstag noch auf herkömmliche Art mit einem Album-Listening für geladene Gäste im Berghain für das kommende Album warb, handelte es sich bei ihrem gestrigen Elfen-Auftritt mit Mauer-Meditation um eine etwas merkwürdige Promo-Aktion.

    Na ja, so ist eben unsere Gaga und wahre Fans schätzen ihr Idol genau aus diesem Grund.

    Samstag, 26. Oktober 2013