Ke$ha in Reha-Klinik!

Nicht Drogen sind das Problem, sondern eine akute Essstörung. Jetzt holt sie sich Hilfe!

Celebrities haben auch ihre Päckchen zu tragen, während der eine also mit Drogen und oder Alkohol kämpft, gibt es auch noch ganz andere, ernst zu nehmende Probleme: Essstörungen. Denn Ruhm bedeutet nicht automatisch der perfekte Körper und wie zerstörerisch der Druck von Außen sein kann, musste auch Skandal-Sängerin Ke$ha feststellen.

>>> Niall Horan: Knie-Operation?

In einem Statement gegenüber dem Magazin ’People‘ erklärte die Sängerin, “Ich bin eine starke Verfechterin davon, man selbst zu sein und sich selbst zu lieben, aber ich fand es schwer, es selbst zu praktizieren.“

“Ich werde in den nächsten 30 Tagen nicht mehr verfügbar sein und lasse mich wegen meiner Essstörung behandeln, damit ich lerne, mich wieder selbst zu lieben. So wie ich bin“, ließ sie weiter verlauten.

>>> Beyoncé verlor 30 Kilo!

Die selbstständige Einweisung ist ein großer Schritt im Kampf gegen die Essstörung der Vegetarierin. Therapieren lässt sich Ke$ha in der Nähe von Chicago in der Klinik Timberline Knolls, wo auch Demi Lovato vor einigen Jahren erfolgreich Hilfe suchte.

Wir wünschen der durchgedrehten Sängerin alles Glück für die Behandlung und hoffen, dass Ke$ha bald wieder gestärkt und voller Energie zurückkehrt!

Samstag, 04. Januar 2014