Cory Monteith: Respektloser Rechtschreibfehler bei den Grammys 2014

Peinlich! In das Tribut-Filmchen bei den diesjährigen Grammys hat sich tatsächlich ein fieser Rechtschreibfehler eingeschlichen.

So wurde eine nette Geste ganz schnell zu einer riesigen Blamage: Als der Memorial-Film – in Gedenken an die verstorbenen Künstler des vergangenen Jahres – auf der diesjährigen Grammy-Verleihung abgespielt wurde, war schnell klar, da hat sich jemand verschrieben!

>>> Grammys 2014: Das sind die Abräumer

Neben Lou Reed und Phil Everly, war auch ‘Glee’-Star Cory Monteith auf dem Bildschirm zu sehen, doch nicht mit richtigem Namen. Jemand hatte versehentlich das “e” und das “i” vertauscht und so wurde aus Mont*ei*th Mont*ie*th. Ein kleiner Tippfehler, der unter den Fans für viel Aufregung sorgte:

__"Liebe Grammy-Academy, wir schreiben das Jahr 2014, und niemand von euch besitzt ein Rechtschreib-Programm? Sein Name ist Cory MONTEITH!!! Feuert den Fakten-Check-Verantwortlichen!" __

__"Super Job, Corys Namen in seinem Gedenken falsch zu schreiben . #ihrsollteteuchschämen" __

>>> Grammys 2014: Macklemore wollte, dass Kendrick Lamar gewinnt

Der Schauspieler und Sänger Cory Monteith war im Sommer 2013 an einer Überdosis Drogen gestorben. Ein plötzlicher Tod, den sowohl Fans wie auch das gesamte ‘Glee’-Team bis heute nur schwer verarbeiten können.

Ein sehr peinlicher Fauxpas für eine so große Veranstaltung wie dem Grammy, doch Irren ist menschlich und in Zukunft werden sie wohl etwas genauer auf die Rechtschreibung achten!

Dienstag, 28. Januar 2014