Demi Lovato: "Hört auf Drogen zu glorifizieren!"

    Sie selbst hat den Absprung geschafft. Nun setzt sich Demi dafür ein, dass die Verharmlosung von Drogen in der Popkultur ein Ende hat.

    Die Liste der Stars, die unter einer ernsthaften und gefährlichen Drogensucht leiden oder litten, ist lang. Von Zach Efron über Lindsay Lohan bis hin zu Amy Winehouse oder Philip Seymour Hoffman hatten schon viele Stars mit der Krankheit zu kämpfen.

    Die 23 Jahre junge Demi Lovato war erst kürzlich selbst in Behandlung und redet nun mutig in der Öffentlichkeit über ihre Erfahrungen und wie schwer es war, von den Drogen loszukommen. Der tragische Tod von Schauspieler Philip Seymour Hoffman hat Demi dazu veranlasst, den folgenden Post auf Twitter zu veröffentlichen:

    >>> Demi Lovatos heftige Drogenbeichte

    “Ich wünschte, die Menschen würden das Stigmata hinter sich und diese tödliche und ernsthafte Krankheit behandeln lassen. Drogen sind nichts, was in Popmusik oder Film glorifiziert werden sollte, und als harmloser Spaß dargestellt werden sollte. Es ist nicht süß, ‘cool’ oder erstrebenswert… Das Zeug ist nichts, mit dem man spaßen sollte”

    Schließlich widmete sie Philip Seymour Hoffman noch einen RIP-Post. Angeblich wurden 70 Päckchen Heroin in seinem Apartment gefunden. Demi ließ sich damals wegen einer Marihuana- und Kokain-Sucht einweisen.

    >>> So tragisch! Hollywood trauert um einen großartigen Schauspieler!

    Dienstag, 04. Februar 2014