Nutella up your life: 10 Arten, unsere Lieblingscreme zu genießen

  • So kennen es die meisten von uns: schön fingerdick aufs Toast geschmiert. Lecker!

  • Nutella geht einfach immer!

  • Okay, diese Art, Nutella zu essen, ist nicht neu. Aber immer noch die geilste: einfach aus dem Glas schlecken. Geht nur, wenn man alleine ist.

  • Tada: der Nutella Cappuccino. Einfach Nutella statt Kaffee in die heiße Milch rühren.

  • Dürfte den echten Nutella-Fans unter Euch auch schon bekannt sein: Banane mit Nutella. Wer es einmal probiert hat, weiß, das sind Freunde fürs Leben.

  • Man kann Nutella essen auch mit Nützlichem verbinden. Wie? Zum Beispiel, indem man dabei ein schön verruchtes Porno-Selfie von sich macht.

  • Für ganz harte Nutella-Junkies: deep fried Nutella ohne alles.

  • Das verpackt nicht jeder: knusprige Baconstreifen mit Nutella-Topping.

  • Definitiv eine Marktlücke: In Kalifornien gibt's jetzt "Nugtella" - Schoko-Creme mit Haschisch. Aber nur auf Rezept.

  • Nutella goes High Society: der Nutella Martini. Rezept gibt's hier: http://crazyadventuresinparenting.com/2013/05/how-to-make-a-nutella-martini.html

  • Sehr beliebt als Spiel auf amerikanischen Babyshowern: Nutella in die Windel geschmiert und die Schwangere muss sie dann auslecken. Lecker ist was anderes.

  • Für Fortgeschrittene: der Nutella-Burger. Ihr braucht dafür: süße Brötchen, frisches Obst und gaaanz viel Nutella.

  • Unser Fazit: Unser Herz schlägt für Nutella. Egal wie.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Nutella, unser Lieblingsspread wird 50! Und damit die Schokocreme bei Euch nicht nur aufm Brot landet, haben wir hier hier 10 Vorschläge, was man noch so Schönes mit ihr anstellen kann.

    Nutella, unser Lieblingsaufstrich wird 50! Wie oft hat uns die süße braune Schokocreme schon aus der Klemme geholfen: Als Energiekick am Morgen, Notfallmaßnahme bei Liebeskummer oder als Seelentröster an grauen, grauen Tagen. Nutella geht einfach immer.

    >> Happy Facebook – wie lang wird es dich wohl noch geben?

    Die unwiderstehliche Nuss-Nougat-Creme kommt eigentlich aus Italien. In den 40ern erfand sie dort ein genialer Konditor und taufte sie erst mal auf den Namen „Supercrema“. Eigentlich ein geiler Name für den braunen Gaumenschmeichler. In den 60ern wurde sie dann jedoch in “Nutella” umbenannt.

    >> #FuckCoke: Ein Werbespot spaltet Amerika

    Seit ihrer Erfindung mutierte die Schokocreme zum absoluten Exportschlager und steht mittlerweile in mehr als 160 Ländern morgens auf dem Frühstrückstisch. Und weil das gute Stück jetzt seinen 50. feiert, haben wir uns was ganz Besonderes ausgedacht und zeigen Euch, zehn Arten, wie man Nutella noch so genießen kann. Ganz nach dem Motto: Nutella up your life!

    >> iPhone- vs. Android-User: Wer hat mehr Sex? Wer hat besseren Sex?

    Donnerstag, 06. Februar 2014