Justin Bieber Wachsfigur zu Tode geknuddelt

    Madame Tussauds in New York musste die Wachsfigur von Justin Bieber entfernen. Grund: Bis zur Unkenntlichkeit begrabbelt.

    Wenn man Justin Bieber schon im echten Leben nicht anfassen kann, dann doch aber bitte die Wachs-Version. Dachten sich zumindest Tausende von Justin Bieber-Fans, die im berühmten Madame Tussauds ein Foto mit dem wachsgewordenen Megastar erhaschen wollten.

    Leider wurde Justins Doppelgänger dabei so sehr auf den Leib gerückt, dass er inzwischen bis zur Unkenntlichkeit entstellt ist. Uh, stellt Euch mal vor dem echten Justin würde es so ergehen. Gruselig!

    >>> Justin Bieber und seine Sexstories!

    Ein Angestellter von Madame Tussauds beschreibt die Situation wie folgt:

    “Ohne Absperrungen und Seile, haben Tausende von Fans ein Foto mit ihm machen wollen. Das hatte seinen Preis.”

    >>> Im echten Leben ganz schön wild: Das hat Justin im Stripclub getrieben!

    Wer weiß, vielleicht wandert der entstellte Zombie-Bieber nun eine Etage tiefer direkt ins Gruselkabinett. Trotz dieser herben Enttäuschung blickt Madame Tussauds optimistisch in die Zukunft, denn vielleicht wollen sie schon bald eine erwachsenere Version von Justin aufstellen. Die sollte dann aber um einiges robuster sein, als der Wachs von Teen-Bieber.

    Mittwoch, 12. Februar 2014