Aua! Lady Gaga von wildem Tier gebissen

    Doch nicht nur das: Der Übeltäter war sogar giftig! Was ist denn da passiert?

    Lady Gagas Videodreh zu ihrem Song “Girl Under You” in Kalifornien lief alles andere als geplant. Sie wurde tatsächlich von einem Plumplori am Set gebissen. Einem was? Der Plumplori ist eine kleine, süße, kulleräugige Affenart, die allerdings zu den wenigen giftigen Säugetieren gehört!

    >>> Lady Gaga verkauft Ticket ins All

    Das niedliche Auftreten des tierischen Kollegen Lady Gagas sorgte wohl schnell dafür, dass er unterschätzt wurde. Oder es ist Lady Gagas Verlangen nach immer verrückteren Ideen, das sie vergessen ließ, dass wilde Lebewesen nicht die perfekten Nebendarsteller in Musikvideos sind. Naja, immerhin wird sie den Vorfall nicht so schnell vergessen, wie die ‘New York Post’ berichtet. “Der Lori ist das süßeste Geschöpf auf diesem Planeten und Lady GaGa wollte ihn für eine Szene nutzen, aber dann wurde sie gezwickt. Sie haben ihn zurück in die Kiste gesteckt und brachten das in Ungnade gefallene Tier weg”, erzählt ein Augenzeuge.

    >>> Ist das Justin Biebers Nachfolger?

    Tja, es stehen halt nicht alle Lebewesen auf Lady Gagas abgefahrenes Auftreten. Es bleibt ihr nur zu wünschen, dass sie nach dem Biss nicht krank geworden ist – das Tier ist immerhin giftig. Wir können soweit allerdings beruhigen: Uns haben noch keine Nachrichten einer erkrankten Lady Gaga erreicht.

    Dienstag, 18. Februar 2014