Nach WhatsApp-Kauf: Übernimmt Facebook die Weltherrschaft?

Facebook is ruling you: Der Social-Media-Riese Facebook baut sein Monopol aus und kauft WhatsApp auf. Wie sicher ist der Messenger-Dienst jetzt noch?

Wir alle nutzen es täglich, ohne lange darüber nachzudenken: Facebook ist mit über einer Milliarde Usern die größte Social-Media-Plattform der Welt. Jeden Tag wird hier gepostet, was das Zeug hält: Kommentare, Fotos, Aufenthaltsorte. Jetzt hat der Social-Media-Riese sein Daten-Monopol weiter ausgebaut und für unglaubliche 19 Milliarden Dollar WhatsApp aufgekauft.

>> Facebook Is Watching You: Was das soziale Netzwerk alles über Eure Beziehung weiß

Schon in der Vergangenheit gab es immer wieder wilde Spekulationen, wie sicher unsere Daten auf Facebook sind. Durch die Fusion mit WhatsApp wird diese Diskussion jetzt wieder richtig angeheizt. WhatsApp hat 450 Millionen Nutzer. Und täglich kommt fast eine Million hinzu. Was viele nicht wissen: Wer WhatsApp auf seinem Smartphone installiert, erteilt der App damit automatisch die Erlaubnis, einzelne Prozesse zu steuern und auf bestimmte Daten zuzugreifen.

>> Willkommen im Club: Facebook goes Transgender

So nimmt WhatsApp sich unter anderem das Recht, ungefragt auf unsere Kontaktlisten zuzugreifen oder Daten “nach Hause” an den WhatsApp Server zu senden. Dabei werden alle Daten, die zum Server übertragen werden, unverschlüsselt übermittelt. Hacker haben dadurch ein leichtes Spiel, um auf diese Inhalte zuzugreifen.

>> Computer in Love: Das sind die coolsten Dating-Plattformen

Durch die Fusion mit Facebook kann die App theoretisch jetzt auch auf alle dort geposteten Inhalte zugreifen. Wie sicher sind unsere Daten also noch? Die jüngsten Enthüllungen über die Abhörpraktiken der NSA zeigen, dass wir im Netz nicht unbeobachtet unterwegs sind.

*>> "Tinderella:45488

Erst vor 2 Jahren hatte Facebook die Foto-Sharing-App Instagram übernommen. Systematisch versammelt der Internetservice also alle relevanten Social-Media-Apps unter seinem Dach. Weiß Facebook bald mehr über uns als unsere besten Freunde? Unbegründete Paranoia oder ein echter Grund zur Sorge? Was meint Ihr?

Donnerstag, 20. Februar 2014