Alben der Woche: KW 08/2014

  • Maeckes ist nicht nur Teil der Orsons, sondern haut auch gern solo Tracks und Alben raus. Nun ist nach "null" und "Eins" der Nachfolger "Zwei" rausgekommen. Als CD ist das Ding fast ausverkauft, digital aber ohne Weiteres zu kriegen.

  • Wer auf verschwurbelten Rock steht, ist bei The Notwist goldrichtig. Die Vorabsingles aus "Close To The Glass" haben bereits die Blogosphäre entzückt, jetzt können wir endlich das komplette Album hören.

  • Pola Roy von Wir sind Helden und Jörg Holdinghausen von Tele haben zusammen ein irgendwie skandinavisch klingendes Projekt. Per Anders heißen sie zusammen und klingen nach nebelumwaberten Spaziergängen am Fjord. Das Album heißt "Empty House".

  • Schoolboy Q ist schon seit einiger Zeit im Geschäft, es brummt aber erst so richtig seit 2012, als er in den Interscope-Stall aufgenommen wurde. Jetzt tourt er mit ASAP Rocky, Wiz Khalifa und Konsorten. Sein mittlerweile drittes Album heißt "Oxymoron".

  • Take That-Mastermind Gary Barlow konnte solo nie wirklich gegen seinen früheren Erzrivalen Robbie Williams durchstarten. Mit "Since I Saw You Last" soll es jetzt gelingen. Immerhin hat er auch Elton John als Duettpartner im Boot.

  • Der Berliner Künstler Das Gezeichnete Ich hat keine Lust darauf, dass sein richtiger Name irgendwo auftaucht. Sein Gesicht zeigt er aber trotzdem. Mal was Neues. Mit "Hinter allen Dingen" liefert er deutsche Poesie in Liedform.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Orsons-Mann Maeckes liefert einen Nachfolger zu "null" und "Eins", der geheimnisvolle Künstler Das Gezeichnete Ich feiert sein Debüt und The Notwist liefern knusprig-verschwurbelten Rock.

    Maeckes ist ein Teil der Orsons. Aber natürlich ist er auch Solokünstler im Chimperator-Stall. Ziemlich aus der Hüfte geschossen haut er heute Zwei raus, was als Teil der Null-Eins-Mixtape-Serie zu den Vorgängern zu verstehen ist. Darauf will Maeckes Geschichten erzählen, von damals, von Träumen, und vor allem Geschichten darüber, warum alles so scheiße ist. Gar nicht scheiße ist jedenfalls das Album.

    >>>VIVA Sounds: #Tweetclips

    The Notwist veröffentlichen heute mit Close To The Glass schon ihr achtes Album. Die Indie-Band aus Oberbayern bleibt sich und ihrem Sound zwischen Gitarre und ein wenig Elektro weiter treu. Das Rezept geht noch immer auf.

    Weitere Alben haben wir von Schoolboy Q, Gary Barlow, Das Gezeichnete Ich und anderen. Klickt Euch durch die Galerie.

    Freitag, 21. Februar 2014