WhatsDown - So lacht das Netz über die WhatsApp-Panne

    Musstet Ihr Euch Samstag von Eurer Oma erklären lassen, wie man SMS schreibt? Das ganze Netz lacht über den WhatsApp-Crash vom Wochenende. Hier gibt's die lustigsten Tweets und Verschwörungtheorien.

    War der WhatsApp-Crash Teil des teuflischen Übernahmeplans von Mark Zuckerberg oder hat vielleicht doch die allseits unbeliebte NSA ihre kleinen Spionagefinger im Spiel gehabt? Nachdem der Messenger-Dienst WhatsApp, nur drei Tage nach dem 19- Millarden-Dollar-Kauf durch Facebook, am Samstag für mehrere Stunden ausfiel, kommt das Netz aus dem Lachen nicht mehr heraus.

    >>> Nach WhatsApp-Kauf: Übernimmt Facebook die Weltherrschaft?

    Am Samstag Abend gegen 20 Uhr ging bei dem Messenger-Giganten weltweit gar nichts mehr und so einige Messenger-Junkies mussten sich überlegen, wie ihre Nachrichten und Partybildchen nun an Freunde und Familie gelangen konnten. “Der Ausfall tut uns leid”, gaben die Betreiber um 21 Uhr via Twitter bekannt. “Serverprobleme” seien der Grund für die Panne.

    Eine Erklärungen, die dem verägerten WhatsApp-Völkchen offenbar nicht gereicht hat. Nutzer auf der ganzen Welt reagierten mit Spott und wilden Verschwörungstheorien auf den Crash des Nachrichten-Services: Facebook habe nur so viele Millarden auf den Tisch gepackt, um WhatsApp abzuschalten, schrieb ein Twitter-Nutzer kurz nach dem Zusammenbruch. Andere meinten, dass der Nachrichtendienst down sei, weil zu viele Alternativvorschläge nach der Facebookübernahme verschickt wurden.

    Warum war WhatsApp also Down? Klickt Euch hier durch die besten Tweets und Verschwörungstheorien des WhatsApp-Crashs!

    Montag, 24. Februar 2014