Goldene Himbeere 2014: Das sind die Verlierer

  • Goldene Himbeere 2014: Das sind die Verlierer.

  • Worst Picture: 'Movie 43'

  • Der schlechteste Film des Jahres ist wahrscheinlich zurecht 'Movie 43'.

  • Worst Actor: Jaden Smith

  • Da hat ihn Papa Will aber auch zu einem blöden Film überredet.

  • Worst Actress: Tyler Perry

  • Er trägt einfach zu gerne Frauenkleider.

  • Worst Supporting Actor: Will Smith

  • Zum Glück war Will in 'After Earth' nur als Nebendarsteller zu sehen. Es hätte noch weitaus schlimmer kommen können.

  • Worst Supporting Actress: Kim Kardashian

  • Es wird schon seine Gründe haben, warum Kim eigentlich nur sich selbst spielt.

  • Worst Screen Combo: Will Smith und Jaden Smith

  • Für das Krippenspiel in ihrer Scientology-Kirche reicht die Leistung gerade noch so.

  • Worst Director: Alle 13 Regisseure von 'Movie 43'

  • Von Peter Farrelly sind wir eigentlich witzigere Filme wie 'Verrückt nach Marry' gewohnt.

  • Worst Remake, Rip-Off or Sequel: 'The Lone Ranger'

  • Tja, Johnny Depp. Das war wohl ein Griff ins Klo.

  • Worst Screenplay: 'Movie 43'

  • Auch die große Stardichte konnte diesen Film nicht mehr retten.

  • Glück für Adam Sandler...

  • ... 'Kindsköpfe 2' ging leer aus.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    In Hollywood wurden in der Nacht die schlechtesten Leistungen des Kinojahres ausgezeichnet. Abräumer waren 'Movie 43' und der Will Smith-Film 'After Earth'.

    Jeder bekommt das, was er verdient: Während am Sonntagabend in Hollywood die wohl glamouröseste Veranstaltung des Jahres über die Bühne läuft, wurden in der Nacht nur wenige Kilometer entfernt vom Kodak Theatre wieder einmal die Anti-Oscars vergeben. Die Verleihung der Goldenen Himbeere ist eine kleine Veranstaltung von Film-Nerds, die der Kinoindustrie den Spiegel vorhalten möchte und bereits seit 1981 die schlechtesten Leistungen vor und hinter der Kamera auszeichnet.

    Wer eine Goldene Himbeere auf dem Kamin stehen hat, befindet sich durchaus in prominenter Gesellschaft. Unter den Preisträgern für den schlechtesten Hauptdarsteller befinden sich Oscarpreisträger wie Laurence Olivier, Kevin Costner und Ben Affleck. In diesem Jahr gehörten vor allem Adam Sandler und seine Blödel-Komödie ‘Kindsköpfe 2’ zu den großen Favoriten für den Golden Raspberry Award. Am Ende ging der Film jedoch komplett leer aus. Adam Sandler wird es verkraften können, immerhin ist er bereits stolzer Besitzer von drei Preisen als schlechtester Hauptdarsteller.

    Zu den Abräumern des Abends zählte bei dem diesjährigen Award vor allem die Episoden-Comedy ‘Movie 43’. Der Film durfte die Auszeichnungen in den Kategorien ‘Schlechtestes Drehbuch’, ‘Schlechteste Regie’ und ‘Schlechtester Film’ mit nach Hause nehmen. Dabei waren an der Komödie 13 verschiedene Regisseure beteiligt und zahlreiche Oscarpreisträger wie Kate Winslet und Halle Berry spielten mit.

    Keinen Grund zum Feiern gab es auch im Hause Smith. Für ihren gemeinsamen Film ‘After Earth’ erhielten Will Smith und Söhnchen Jaden Smith ganze drei Himbeeren. Familienoberhaupt Will bekam den Preis als schlechtester Nebendarsteller und der kleine Jaden war für die Zuschauer der schlechteste Hauptdarsteller 2013. Hätte Jaden doch lieber etwas Vernünftiges gelernt und wäre Rapper oder It-Boy geworden. Die dritte Auszeichnung bekamen die beiden als ‘Worst Screen Combo’.

    Über einen Preis durfte sich an diesem Abend auch * Kim Kardashian *freuen. Sie quälte Kinozuschauer bereits mit drei Filmen und war 2009 schon unter den Nominierten. Dieses Mal führte einfach kein Weg an ihr vorbei und so ging die Auszeichnung für die schlechteste Nebendarstellerin an die Verlobte von Kayne West. Sie ist übrigens nicht die einzige aus der Familie mit Razzies-Erfahrung. Stiefvater Bruce Jenner war bei der ersten Verleihung des Awards 1980 bereits für den Preis als schlechtester Hauptdarsteller für seiner Performance in ‘Can’t Stop The Music’ nominiert. Er verlor allerdings gegen Neil Diamond.

    Leider hatte keiner der Preisträger die Eier, um sich seine Goldene Himbeere persönlich abzuholen. Das wäre bei den Oscars wohl nicht passiert. Welche Hollywoodstars und Filme sonst noch für ihre peinliche Leistung ausgezeichnet wurden, seht Ihr in unserer Loser-Galerie!

    Sonntag, 02. März 2014