Alben der Woche: KW 10/2014

  • DENA kommt eigentlich aus Bulgarien, verlor ihr Herz aber an den Kreuzberger Kiez. Megalässig schüttelte sie „Cash, Diamond Rings, Swimming Pools“ aus dem knallbunten 80s Pulli und liefert jetzt mit "Flash" ihr Debütalbum. Dann kann der Sommer ja kommen.

  • Kid Simius hat sich als DJ und Beatbastler von Marteria bzw. Marsimoto einen Namen gemacht. Der Spanier ist einfach der geborene Entertainer, vor allem, wenn er sich bei Live-Gigs spontan die E-Gitarre überwirft und losschremmelt. Kid Simius ist längst aus dem Schatten seines Bosses getreten und liefert mit "Wet Sounds" endlich ein Debütalbum. We like!

  • Mit "The Take Off and Landing of Everything" liefern Elbow schon die sechste Platte. Fronter Guy Garvey ist dafür extra ein halbes Jahr nach New York gezogen, um sich dort inspirieren zu lassen. Zurück in der britischen Heimat klingt das Album etwas experimenteller und verträumter als die Vorgänger. Superschön!

  • Joan Wasser alias Joan As Police Woman kann glamourösen Soul genauso gut wie moderne, experimentelle Rhythmen. "The Classic" klingt streckenweise wie die Vertonung einer schicken Gala, aber es sind auch Songs dabei, die man vielleicht im rauchigen Hinterzimmer einer Bar zu hören bekommen würde.

  • Luxuslärm wollen, dass wir ihre Songs laut hören. Und so gehen die deutschen Rock-Popper aus Iserlohn gleich mit dem ersten Takt ihrer neuen Platte "Alles Was Du Willst" in die Vollen. Ein, zwei Balladen gibt es zwar auch, ansonsten ist die Devise aber eher "Feuer frei!".

  • Zu einem der besten Songs der letzten Monate, "i'm Aquarius", gibt's jetzt endlich einen Longplayer. Metronomy beschenken uns mit "Love Letters", von denen wir jeden einzelnen sehr gern lesen und von smarten Briten träumen.

  • Bescheidenheit ist nicht unbedingt die Stärke von Rick Ross. Deshalb hat der Rapper sein neues Album auch passenderweise "Mastermind" genannt. In den USA schoss die Scheibe direkt auf Platz eins der Billboard Charts, mal gucken, wie der kontrovers diskutierte Rapper bei uns damit punkten kann.

  • We are Scientists haben einiges vor: Eine stramme Tour durch die ganze Welt liegt vor ihnen, fünf Monate lang, plus Sommerfestivals. Vorher hat die Band aber nicht gechillt, sondern "TV en Français" in einem New Yorker Studio aufgenommen. Damit wir neues Material haben, um bei den Konzerten frenetisch die Arme hochzureißen und im Takt zu springen. Danke, We are Scientists.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Diese Woche mit Kid Simius, DENA, Metronomy, Luxuslärm und vielen weiteren.

    Der wilde Spanier Kid Simius macht regelmäßig als DJ, Beatsbastler und Performer Stimmung für Marteria bzw. Marsimoto. Längst wird das Talent aber auch solo gebucht und hat mit We Sounds endlich auch eine Soloplatte draußen. Unbedingt reinhören, lohnt sich!

    Kennt Ihr schon DENA? Die Bulgarin kam ursprünglich nur zum Studieren nach Berlin, verlor ihr Herz dann aber an den Kreuzberger Kiez und blieb. Mit ihrer Musik spiegelt sie das Lebensgefühl der Zugereisten wider und turnt in ihren Videos in knallbunten 80s Pullis über türkische Wochenmärkte. Das Album heißt Flash.

    >>>Die Rap-Sensation der Stunde: All we want is chill with DENA

    Weitere Alben gibt es diesmal von Metronomy, Elbow, Rick Ross, Luxuslärm, Joan as Police Woman und anderen. Klickt Euch durch die Galerie.

    Freitag, 07. März 2014