Jetzt spricht die Mutter von Blake Fielder-Civil: "Mein Sohn war Amys Drogenkurier!"

Fast drei Jahre nach dem Alkohol-Tod von Amy Winehouse bricht die Mutter von Amys großer Liebe das Schweigen und enthüllt schreckliche Details.

Georgette Civil sprach jetzt mit der englichen Zeitung “The Sun” über die Beziehung ihres Sohnes zu Amy Winehouse. Georgette: “Er war ihr Drogenkurier. Ich habe schließlich erkannt, wer er wirklich ist und das hat mir das Herz gebrochen.”

Am 23. Juli 2011 starb Amy an einer Alkoholvergiftung mit 4,16 Promille im Blut. Nach vielen Drogeneskapaden war ihr Körper geschwächt. Blake und Winehouse waren zwei Jahre lang verheiratet und beide abhängig.

Für Georgette schreckliche Jahre. Sie wollte die Krankheit ihres Sohnes nicht sehen, deckte ihn, musste Schlimmes mit ansehen.

>>> Amy Winehouse: Erinnerung an eine Musiklegende

“Ich habe gesehen, wie er Drogen herunterwürgte. Und: Ich wusste, dass die Drogen für Amy waren.”

Erst im Jahr 2012 bangte Georgette um das Leben ihres Sohnes. Nach einer Überdosis lag er im Koma und erwachte wieder. Wir wünschen ihm, dass er es schafft, endgültig von den Drogen wegzukommen.

Montag, 10. März 2014