Alben der Woche: KW 11/2014

  • Foster the People haben die Last junger Musiker zu tragen. Nach dem fulminanten Erstling "Torches" ist es Zeit für einen Nachfolger. Damit das Ding auf jeden Fall ein Hit wird, hat sich das US-Trio für "Supermodel" mit Grammy-Preisträger Paul Epworth einen Produzenten ins Boot geholt, der schon für Adele, Florence and the Machine, Paul McCartney, Bloc Party, Maxïmo Park und vielen anderen an den Reglern saß. Kann ja nix mehr schiefgehen!

  • Wenn ihr Champs hört, werdet Ihr Euch sofort Hals über Kopfhörer in die Gebrüder Michael und David Champion verknallen. Ist das schöne Musik! Wer den Frühling im Herzchen puckern hören will, sollte sich das Debüt "Down Like Gold" besorgen.

  • Nach dem fetten Gold-Album "JBG2" mit Kollegah und seiner Rolle im Kinofilm "Fack Ju Göhte" wird es Zeit für ein neues Soloalbum vom Banger-Labelchef Farid Bang. Der Gangsta-Rapper will keine halben Sachen liefern und hofft mit "Killa" auf die nächste goldene.

  • Egotronic haben den schrulligen 8-Bit-Sound hinter sich gelassen und schnallen sich lieber die Gitarren um. Ihre Musik bleibt aber genauso hochpolitisch und krawallig wie eh und je. "Die Natur ist Dein Feind" heißt die neue Scheibe und hat neben dem titelgebenden Song weitere hitverdächtige Liednamen wie "Pop Stinkt!" oder "Neurosen im Garten" in petto.

  • Schon wieder Geschwister! Diesmal Eva und Philipp Milner, die uns als Hundreds minimalistisch und elektonisch das liefern, was wir wollen - mehr! "Aftermath" heißt das neue Album. Hören, träumen, lieben.

  • Bei diesem verlockend roten Mund muss Kylie Minogue uns mit "Kiss Me Once" nicht lange bitten. Eigentlich hat die Australierin alles erreicht, was man erreichen kann. Trotzdem juckt es wohl weiter in den Fingern, denn ganz ambitioniert hat sich Miss Minogue Hit-Garant Pharrell Williams für den Song "I Was Gonna Cancel" ins Boot geholt. Pop at it's best.

  • Spätestens seit "Lila Wolken" mit Marteria ist Miss Platnum in aller Munde. Mit "Glück und Benzin" will sie auch solo weiter durchstarten. Kumpel Marteria ist als Marsimoto in einem Song als Gast dabei. Ehrensache.

  • MiMi & The Mad Noise Factory klingen ein bisschen wie 90s Rock-Pop nach einer elektronischen Generalüberholung. "Nothing But Everything" solltet Ihr Euch anschaffen, wenn Ihr zum Beispiel auf Haim steht.

  • Chakuza und Raf Camora verbindet eine lange, enge Freundschaft. Mit "Zodiak" wollten die beiden Rapper nicht nur endlich mal wieder die Sau rauslassen, sondern ganz nebenbei Joshi Mizu mit väterlicher Hand ins Rampenlicht schieben.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Welche Alben stehen seit heute in den Regalen und in den Onlineshops bereit? Wir picken Euch die Perlen heraus. Nur hören müsst Ihr selbst.

    Foster the People haben sich mit Pumped Up Kicks in die Köpfe der Fans gepumpt. Ihr Hit-Album Torches hat die US-Amerikaner schlagartig zu Stars gemacht. Die Last des zweiten Albums könnte also schwer auf den Schultern des Trios liegen. Foster the People haben trotzdem geliefert und mit Supermodel ein erwachseneres Album gemacht. Also wohl kein Eintagsfliegenalarm. >>>Lily Allen: Ja, meine neue Musik ist Schrott

    Wir sind bis über beide Ohren verknallt in Champs. Die Gebrüder Champion liefern uns den Soundtrack für rasende Endorphine in der frühlingshaften Blutbahn. Wunderschöne Musik, die sich Down Like Gold zu einem Debütalbum vereint. Liebe!

    Weitere Alben gibt es diese Woche von Miss Platnum, Kylie Minogue, Farid Bang und anderen. Klickt Euch durch die Galerie und lest unsere Tipps.

    Freitag, 14. März 2014