Uli Hoeneß: Muss er jetzt in den Knast?

Heute geht es Bayern-Boss Uli Hoeneß an den Kragen. Denn heute wird entschieden, ob Uli straffrei bleibt oder für ein paar Jahre in den Knast wandert. Hier erfahrt Ihr mehr.

Mit jedem Tag, der vergeht, wächst Uli Hoeneß Steuerschuldenberg. Erst am Dienstag posteten wir ein paar schöne Ideen, was man alles mit den hinterzogenen 18,5 Millionen Euro machen könnte. Zum Beispiel 123-mal ins All fliegen.

>> Hoeneß "18,5 Millionen Euro"-Betrug: Hier ein paar Ideen, was Ihr mit der Kohle machen könntet!

Mittlerweile haben sich Ulis Steuerschulden aber um weitere 8,7 Millionen auf unglaubliche 27,2 Millionen Euro erhöht. Rechnen scheint ja eh nicht so Ulis Stärke zu sein. Um da nicht den Überblick zu verlieren, informiert man sich am besten auf wievielschuldetuli.de Eine Art Liveticker für Ulis Steuerschulden, der uns die jeweilige Steuersumme u.a. in Stadionwürste oder Dauerkarten auf der BVB Südtribüne umrechnet.

>> WM Brasilien: Zu teuer, wir bleiben zu Hause!":article:46624

Viel Zeit zum Verrechnen hat Würstchenkönig Uli allerdings nicht mehr, denn heute wird das Urteil über ihn gesprochen. Im schlimmsten Fall drohen Hoeneß bis zu zehn Jahre Knast. Im günstigsten Fall, wenn das Gericht seine vermeintliche Selbstanzeige akzeptiert, bleibt Uli straffrei. Wir finden ja, dass es keine Sonderbehandlung für Promis geben sollte und Uli ruhig mal ein paar Jahre hinter Gitterstäbe gehört. Was meint Ihr dazu? Diskutiert mit uns auf Twitter!

>> Diese Stars gehen allen auf die Nerven

Donnerstag, 13. März 2014