Auch Indien feiert den Frühlingsbeginn: Darum geht es beim "Holi Fest"

Wunderschöne Bilder gehen uns beim Gedanken an das indische Fest durch den Kopf: Lachende und tanzende Menschen auf den Straßen und vor allem: Ein Meer aus Farbe! Das Holi Fest hat jedoch auch einen tieferen Sinn. Welchen, verraten wir Euch hier.

Der Frühling hat endlich ganz offiziell begonnen und wir freuen uns auf Sonne, viel Zeit draußen und natürlich den Start toller Open-Air Festivals. Immer beliebter werden dabei in den letzten Jahren sogenannte „Holi Festivals“. Ihr Ursprung liegt in Indien, wo die Menschen mit dem Fest den Frühling willkommen heißen und den Sieg des Guten über das Böse feiern- versinnbildlicht durch das bunte “Gulal”-Pulver, das euphorisch in die Luft geworfen wird. Die Farben, die ursprünglich nur aus Kräutern und anderen natürlichen Substanzen hergestellt wurden, werden vorher gesegnet und verteilen so ihr gutes Karma an denjenigen, auf den sie herabrieseln.

>>> Mega-Trend Bollywood

Holi ist auch ein Fest der Gleichberechtigung. Mit Farbe bedeckt und tanzend auf der Straße sind alle Menschen gleich, unabhängig davon, welchem Geschlecht, Alter oder welcher Kaste sie angehören. Vielleicht wird das „Fest der Farben“ auch deshalb in manchen Teilen des Landes bis zu 10 Tage lang gefeiert. Gegenseitiger Respekt und Toleranz stehen in dieser Zeit im Vordergrund in einem Land, in dem Menschen aufgrund schwieriger wirtschaftlicher und sozialer Verhältnisse nicht immer Grund zur Freude haben.

>>> Wir stellen Euch die krassesten Festivals der Welt vor

Auch hierzulande haben die Veranstalter erkannt, dass das Holi Fest zahlreiche Menschen anzieht und somit kommerziell gut genutzt werden kann. Der ursprüngliche Gedanke, der hinter dem Zeremoniell steht, geht dabei teilweise komplett verloren und weicht westlichem Profitdenken. Und so gleichen die Festivals hierzulande häufig mehr einer Ballermannparty als einem spirituellen Festakt. Sich gegenseitig mit Farbpulver zu bewerfen macht zweifelsohne Spaß. Dabei sollte man jedoch zumindest einen Moment innehalten und daran denken, worum es beim Holi Festival eigentlich geht: Menschlichkeit, Toleranz und Hoffnung.

Freitag, 21. März 2014