Rassismus wegen Drogen: Kneipe in Berlin verbietet Schwarzen den Zutritt!

Unglaublich, aber wahr. Denn jetzt hat ein Kneipenwirt in Kreuzberg beschlossen, dass er nur noch Weisse bedient. Hier die Geschichte.

Der Görlitzer Park in Berlin erhitzt momentan die Gemüter der Hauptstadt, denn dort wird mit Drogen gehandelt. Immer wieder kommt es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen, jetzt wollen der Bezirk, die Polizei und die Anwohner an einem Sicherheitskonzept arbeiten.

Und manch einer regelt das Problem eben einfach auf seine Art. Günther Liesert ist Besitzer der Kneipe “Liesert’s Falckensteiner” und er verbietet Menschen mit schwarzer Hautfarbe einfach den Zutritt.

>>> Drogen: So gefährlich ist Crystal Meth!

Auf “amy&pink” wird er so zitiert: “Das hat alles schlimme Ausmaße angenommen. Ich bin kein Rassist, aber ich habe mich dazu entschlossen, dass Schwarze bei mir in der Gastwirtschaft Hausverbot haben, weil die Schwarzen hier so viel Drogen verkaufen.”

Unfassbar finden wir und können da nur den Kopf schütteln! Habt Ihr selbst schon Erfahrungen mit Rassismus in Eurem Alltag gemacht?

Mittwoch, 26. März 2014