Kitty Kat mag kein Deutsch-Rap! Hier seht Ihr das komplette Interview

Abegefahren: Die Rapperin verrät im exklusiven Interview, dass sie privat so gar nicht auf Deutsch-Rap steht und Schubladendenken verabscheut.

Kitty Kat" ist zurück und wir haben sie für Euch exklusiv zum Interview getroffen. Ihr brandneues Album ‘Kattitude’ steht seit dem 21. März in den Läden und wer bislang noch kein Exemplar ergattert hat, sollte das schleunigst tun.

Kitty Kat gehört spätestens seit ihren Tracks mit Aggro Berlin-Größen wie Sido und Fler zu den besten weiblichen Rappern im Biz und hat seither gezeigt, dass sie mit den männlichen Kollegen mehr als nur mithalten kann. Auf ihrem dritten Studioalbum ‘Kattitude’, das sie auf ihrem eigenen Label ‘Deinemama Records’ veröffentlicht hat, zeigt sich die Künstlerin nun auch von ihrer gefühlvollen Seite.

Im Interview verrät Kitty Kat unter anderem, dass es für Frauen im Rap schwieriger ist, Texte zu schreiben, als für die männlichen Kollegen. “Die Jungs haben natürlich immer ihre Autos und Frauen und Bling Bling”. Deshalb will sie jetzt auch Mal die Frauenperspektive präsentieren.

Das Ergebnis könnt Ihr Euch auf Kitty Kats neuem Album ‘Kattitude’ anhören. Was der Rapperin noch wichtig ist, gibt’s bei uns im Interview.

Donnerstag, 03. April 2014