Adventure Weeks: Bodyflying

So kann sich jeder den Traum vom Fliegen erfüllen.

Der Mensch hatte schon immer das Bedürfnis es den Vögeln gleich zu tun und zu fliegen. Leider liefen die Versuche, das höchste aller Gefühle zu erreichen, nicht immer so wie geplant und so manch einer landete – mal mehr, mal weniger schmerzhaft – auf dem Boden der Tatsachen.

>>> Schon mal einen Wasserfall herab geklettert?

Ursprünglich wurden die krassen Airpipes für das sogenannte Bodyflying als Freefall-Simulator und Trainingsgerät für Fallschirmspringer entwickelt. Doch mittlerweile kann mit ihnen jeder das überwältigende Gefühl des freien Falls erleben.

>>> Abenteuer erleben und dazu zwei Autos gewinnen? Hier entlang!

Wie funktioniert das? Die Luftströmung, durch die ein Fallschirmspringer sonst in die Tiefe rauscht, wird von einem gigantischen Propeller erzeugt. Diese senkrechten Windkanäle sind so konzipiert, dass der Luftstrom extrem gleichmäßig ist. Damit ist das Fluggefühl so realistisch wie beim echten Fallschirmsprung. Wenn Ihr Euch also in den Windkanal begebt, greift der 200 km/h schnelle Luftstrom in den überdimensionalen Flieger-Anzug und reißt Euch in die Lüfte. Ab dann heißt es nur noch: Windsurfen, schweben, genießen – und das nur wenige Meter über dem Boden!

Schaut Euch die Bilder in der Galerie an!

Donnerstag, 03. April 2014