All Eyes On: Luca Vasta

VIVA zeigt Euch die angesagtesten Acts!

Luca Vasta liebt Musik. Und das merkt man ihrem Debüt-Album “Alba” auch sofort an. Ihr kennt bereits die Single “Cut My Hair”, jetzt dürft Ihr Euch also auf Nachschub gefasst machen!

Vastas Lieblingsstück auf dem Album ist “Black Tears White Lies”, ein Track, der das Herz des gesamten Albums ist. “Es ist schwarz und weiß, warm und kalt, Himmel hoch jauchzend und zu Tode betrübt. So wie das Leben, wenn du jung bist: An einem Tag bricht dir das Herz und du hast das Gefühl, dass gar nichts mehr geht, aber schon am nächsten Tag ist wieder alles möglich. Allerdings könnte das auch mit meinem zum Drama neigenden italienischen Wesen zusammenhängen!”, verrät Vasta.

Und weiter: “Wir haben zu Hause viel italienische Musik gehört und der erste Song, den ich je gesungen habe, war von Laura Pausini, einem italienischen Popstar. Sie war mein absolutes Idol!” Dann entflammte ihr Herz für Michael Jackson, TLC, Lauryn Hill und Velvet Underground. Vasta beginnt eigene Gedichte zu schreiben, ändert sie in Songtexte um und nimmt Musik dazu auf.

Bereits vor Jahren hätte Vasta übrigens ein Album rausbringen können, sie hatte einen großen Deal mit einer Plattenfirma und hatte schon angefangen, doch irgendwie war diese Musik nicht das, was Vasta wollte. Sie wollte mehr und authentischer sein. Deswegen freuen wir uns um so mehr über ihr jetziges Album.

Und worum geht es auf dem Album? Vasta: “Sich nach etwas zu sehnen. Sich einsam, jung und allein zu fühlen. Um zerbrochene Beziehungen, und was sie mit einem anstellen. Aber eben immer auch darum, Träume und Hoffnungen zu haben und den Glauben an sich selbst nicht zu verlieren.”

Also, liebe Leute, wenn Ihr Euch jetzt nicht aufrafft, um Euch “Alba” zu holen, dann wissen wir auch nicht.

Dienstag, 08. April 2014