iHeartRadio Music Awards: Die Gewinner

  • Freuten sich 'nen Ast ab über ihre Auszeichnung: Pharrell Williams, Rihanna und Ariana Grande

  • Ariana Grande wurde mit dem "Young Influencer Award" ausgezeichnet und lieferte danach zum Dank 'ne fette Show ab

  • Sweetie Austin Mahone erhielt den "Instagram Award"

  • Avicii freute sich, dass sein Hit "Wake me up" zum "EDM Song of the Year" gewählt wurde

  • Pitbull wurde für seinen Song "Timber" prämiert, bei dem er Kesha featured

  • Danach hopste er dann - leider ohne Kesha, die an dem Abend nicht da sein konnte - durch ein beeindruckendes Bühnenbild mit XXL-Jacht

  • RiRi war definitiv die Queen des Abends und räumte vier Awards ab, u.a. "Artist of the Year" und "Song of the year" (für "Stay")

  • Pharrell Williams wurde mit dem "Innovator Award" ausgezeichnet

  • Shakira bekam keinen Preis, sang sich aber trotzdem die Seele aus dem Leib bei den Awards

  • Auch Bastille lieferte einen grandiosen Auftritt gestern

  • Jared Leto nahm den Preis für Lorde als "Best new artist" entgegen, weil diese nicht da sein konnte, und gibt danach noch einen Song zum Besten

  • Rapper Kendrick Lamar brachte das Publikum zum Toben mit seinem Auftritt

  • Usher performte zu einem Song aus Michaels Jacksons posthum veröffentlichten Album "Xscape"

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Ein neuer Award erobert die Musikwelt: der "iheart Radio Music Award". Was bei diesem Event gestern an Superstars aufgefahren wurde, verschlägt einem die Sprache! Hier erfahrt ihr mehr.

    Gestern fanden in Los Angeles zum ersten Mal die “iHeartRadio Music Awards” statt, Ins Leben gerufen wurde der neue Musikpreis vom US-Sender NBC. Das Besondere daran: hier entscheidet nicht wie üblich eine Major Label-Jury über Gewinner und Verlierer, sondern die Fans via Twitter- und Facebook-Vote.

    >>> Wird "Secret" das neue Facebook?

    Das Ergebnis: beim gestrigen Debüt der “iHeartRadio Music Awards” lief alles auf, was im Musikbiz Rang und Namen hat. Mit vier Awards war Rihanna die absolute Abräumerin des Abends. RiRi wurde nicht nur zum “Artist of the year” gekürt, sondern erhielt auch einen Preis für ihren Hit “Stay” und dafür, dass sie die fetteste Fangemeinde hat.

    >>> Ist Miley gar nicht so happy, wie sie immer tut?

    Aber auch die anderen Gäste der “iHeartRadio Music Awards” mussten nicht mit leeren Händen nach Hause gehen. Miley Cyrus wurde für die Lyrics von “Wrecking Ball” ausgezeichnet, konnte ihren Preis aber nicht selbst entgegennehmen, weil sie immer noch kränkelt. Austin Mahone erhielt einen Award für sein Instagram-Account, Aviciis “Wake Me Up” wurde zum “Electronic Dance Music Song of the Year” gewählt und Ariana Grande und Lorde wurden beide als beste Nachwuchskünstlerinnen prämiert.

    >>> Ist Justin Bieber ein schlechter Einfluß für Austin Mahone?

    Weitere Preisträger waren Ke$ha für ihre Zusammenarbeit mit Pitbull beim Song “Timber”, die Imagine Dragons für ihren Song “Demons” und Pharrell Williams. Und als wäre das nicht schon genug, gab es on top noch geile Live-Acts von Jared Leto, Usher, Kendrick Lamar, Shakira, Bastille u.a. Was für ein Event! Wir wären so gern dabei gewesen!

    >>> Shitstorm: Beyoncé ohne Hose auf dem Cover der Time

    Freitag, 02. Mai 2014