Gemütliche Wohnung statt teures Hotelzimmer – Tipps für euren Sommer-Städte-Trip

  • Privat wohnt sich's schöner: Online-Portale wie airbnb & Co. vermitteln Privatwohnungen an Urlauber

  • Mit Unterkünften in weltweit über 16.000 Städten ist "airbnb" der größte Online-Anbieter an Privatunterkünften. Von Luxuswohnungen bis zu günstigen WG-Zimmern findet Ihr hier alles, was Euer Travellerherz begehrt. Bei der Suche kann man nach Stadtteil, Ausstattung der Unterkunft, Preis u.v.a. filtern. Auch abenteuerlustige Reisende, die gern in einem Iglu, Baumhaus oder Schloss wohnen wollen, werden hier fündig.

  • Mit ca. 20.000 Privatwohnungen in mehr als 40 Ländern (überwiegend in Europa) ist das Angebot des Onlineportals "9Flat", dem deutsche Pendant zu "airbnb", noch deutlich überschaubarer. Dafür setzt "9flats" jedoch professionelle Tester, sogenannte „Scouts“ ein, die die angebotenen Unterkünfte aufsuchen und bewerten. So könnt Ihr sicher sein, dass Ihr nicht in einer totalen Bruchbude landet.

  • Der Übernachtungsneuling "Wimdu" bietet aktuell 12.000 Unterkünfte in mehr als 50 Ländern an. Auch hier kann man seine Unterkunft detailliert filtern. Vor allem unternehmungslustige Partynasen und Sightseeing-Junkies werden sich bei "wimdu" über die Filterkategorie "Entfernung vom Stadtzentrum" freuen.

  • Wer sich gerade mal den Flug zum Urlaubsort leisten kann, wird sich über dieses Onlineportal besonders freuen: coachsurfing.org. Über 3 Millionen MItglieder nutzen das Portal, um eine "kostenlose" Unterkunft auf Reisen zu finden oder selbst eine Unterkunft anzubieten. Wer Bock auf neue Leute hat, ist hier genau richtig.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Tim Bendzko hat keinen Bock auf anonyme Hotels. Ab Juni tourt Tim durch Deutschland und möchte bei Euch übernachten. Warum der Sänger damit voll im Trend liegt und auch wir lieber "privat übernachten", erfahrt Ihr hier!

    Tim Bendzko sucht ein Zuhause. Ab 10.6. tourt der smarte Songwriter durch Deutschland und zieht Euer schnuckigeles Heim anonymen Hotelzimmern vor. Ein Wunsch, mit dem Tim Bendzko nicht alleine dasteht. Seit ein paar Jahren setzen clevere Traveller nämlich auf hübsche Privatunterkünfte anstatt auf überteuerte und oft lieblos eingerichtete Hotels.

    >>> Hier bewerben: Band sucht Bleibe mit Tim Bendzko

    Falls Ihr also demnächst einen Kurztrip nach Berlin, London, Barcelona & Co. planen solltet, versucht doch Euer Glück mal bei einem der vier Online-Portale für privates Wohnen, die wir Euch in unserer Klickstrecke vorstellen. Hier wohnt es sich nicht nur viel gemütlicher, sondern in der Regel auch viel großzügiger als in einem 8 qm-Hotelzimmer. Plus: Ihr fühlt Euch bei Eurem nächsten Städtebesuch endlich mal wie ein Einheimischer und nicht wie ein blöder Touri!

    >>> Die verrücktesten Übernachtungorte der Welt

    Samstag, 10. Mai 2014