Justin Bieber entschuldigt sich für rassistischen Witz

Mit dem Shitstorm hatte Justin Bieber wohl nicht gerechnet. Jetzt entschuldigte er sich ausgiebig dafür, dass der einen Witz mit dem N-Wort erzählte. Hier lest Ihr alle Details.

Viele von Justin Biebers Kumpels sind schwarz. Gerade deshalb war es irritierend, ein Video zu sehen, in dem der Sänger einen Witz mit dem N-Wort macht. Das passt so gar nicht zu ihm und wir haben uns gewundert.

Die afroamerikanische Bevölkerung in den USA hatte sich nicht nur gewundert, sondern sich extrem aufgeregt über Justin Bieber. Der Sänger versteht die Aufregung und hat sich jetzt entschuldigt für den unreifen Witz, den er vor einigen Jahren machte:

“Als Kind habe ich die Macht bestimmter Wörter nicht verstanden und wie sie andere Menschen verletzten können. Ich dachte, dass es okay sei, verletztende Worte und Witze zu wiederholen. Ich habe nicht gemerkt, dass es nicht witzig war und dass mein Handeln die Ignoranz nur verlängerte.

Dank meiner Freunde und meiner Familie habe ich aus meinen Fehlern gelernt, bin erwachsen geworden und mich für meine Fehltaten entschuldigt. Jetzt, wo diese Fehler aus der Vergangenheit an die Öffentlichkeit geraten sind, möchte ich mich noch einmal bei allen entschuldigen, die ich verletzt habe."

Justin Bieber rief seine Fans außerdem dazu auf, Ignoranz in unserer Gesellschaft nicht zu dulden. Er hofft, dass seine Fehler anderen die Augen öffnen und sie davon abhalten, dieselben Fehler in der Zukunft zu machen. >>> Dieses Video zeigt, wie Justin Bieber einen rassistischen Witz erzählt. Not cool!

Klingt nach einer aufrichtigen Entschuldigung. Und er hat recht. Wir alle müssen darauf achtgeben, dass unsere leichtfertig dahingesagten Worte andere nicht verletzen. Kein Witz ist so gut, dass er rechtfertigt, dass sich jemand deswegen schlecht fühlt.

Montag, 02. Juni 2014