Wie man aus Scheißtattoos doch noch was Gutes machen kann

  • Wenn Italien wieder frühzeitig bei der WM rausfliegt, einfach das Patriotentattoo im Wald verstecken.

  • Eine Warnung für alle, die sich sinnlose Zahlen auf den Oberarm stechen lassen: Death is gonna get you!

  • Manchmal sagen Blumen mehr als tausend Worte.

  • Ach, heute lass ich mir mal einen tanzenden Halloween-Kürbis (?) mit Ghettoblaster auf den Arm tätowieren. Ach nee, doch lieber Blumen.

  • Zum Glück lassen sich spontane Post-Indienreise-Tattoos unter einem schnittigen Segelschiff verstecken.

  • Bart Simpson goes religious. Besser ist das.

  • Wie entfernt man schlecht gestochenes Ungeziefer auf dem Arm? Mit einer Feder natürlich.

  • Was immer Tiefschürfendes da vorher über ihrer Brust prangte, der Rabe reisst es raus.

  • Links: ?, rechts: geil!

  • Wir rechnen es dem kleinen Cowgirl rechts hoch an, dass es diese schrecklichen Tribalsonnen (links) weggeballert hat.

  • So einfach wird aus einem häßlichen Blümchen ein stolzer Vogel.

  • Wer bitte tätowiert sich ein Kreuz mit Kirsche auf die Schulter? Was soll das sein: Rockabilly-Heaven? Zum Glück kam Capitan America, um die versaute Schulter zu retten.

  • Die wilden Tage als Raubkätzchen vorbei? Dann pack doch einfach 'ne fette Schildkröte drüber.

  • Wenn das kein gelungenes Makeover ist. Vorher: gähn! Hinterher: Wow!

  • Die logische Fortsetzung von "Peace and Love"? Ein Heißluftballon. Hm.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Gezeichnet fürs Leben dank spontaner Tattoo-Ausfälle? Keine Sorge. Auch aus Scheißtattoos kann man manchmal noch was Gutes machen. Was, das seht ihr hier.

    Wir möchten nicht wissen, wie viele Tattoos spontan im Suff gestochen werden. Da wacht man dann morgens auf mit einer verpixelten Rose auf der Schulter, einem verschwommenen Delfin auf dem Arsch oder noch schlimmer Motiven, von denen man beim besten Willen nicht mehr sagen kann, was sie genau darstellen sollen.

    >>> Do's and Don'ts – Wie man hot guys direkt am Tattoo erkennt

    Alles halb so schlimm! Denn zum Glück kann jeder halbwegs talentierte Tätowierer aus jedem noch so häßlichen Tattoo etwas Hübsches zaubern. Wir haben für Euch mal ein paar ganz gelungene Tattoo-Makeover zusammengesucht. Als kleine Inspiration für alle, die ihren in die Jahre gekommenen Tigerkopf auch endlich mal in Rente schicken wollen.

    >>> Who is Who? Manche Stars sind ungeschminkt kaum wiederzuerkennen

    Freitag, 20. Juni 2014