Ihr erster Akt als Sonderbotschafterin: Emma Watson crasht die Website der Vereinten Nationen

  • Die einst kleine, niedliche Emma Watson hat sich zu einer wahren Fashion-Ikone gewandelt

  • So elegant schritt sie über den Roten Teppich in New York (Juli 2011)

  • Wie ein zauberhafter Schwan flatterte sie im Juli 2011 durch London

  • Wir sind ganz ehrlich: Warum hängt so ein tolles Kleid nicht in unserem Kleiderschrank?

  • Diese Beine können sich eindeutig sehen lassen: Was für ein tolles Outfit! (Juli 2011)

  • Im Juni 2011: Im sexy Weißen bei den MTV Movie Awards!

  • Auch privat weiß Emma sich durchaus in Szene zu setzen (November 2010)

  • Im Februar 2011 zusammen mit einer anderen Stil-Ikone - Vivienne Westwood

  • Ein zarter Traum in heller Spitze: Bei den Orange British Academy Film Awards (Februar 2011)

  • Bereits letztes Jahr wie sie der Star der "Harry Potter"-Premiere in London (November 2010)

  • Im Mai 2010 in einem etwas gewagteren Sommerkleid - und mit langen Haaren!

  • Sie kann auch mal ganz anders: Auf dem Glastonbury Festival im Juni 2010

  • Typisch britisch - und einfach nur unglaublich schön! (Juli 2009)

  • Schon mit 19 Jahren bewies sie ein äußerst ausgeprägtes Gespür für Mode (Juli 2009)

  • Im Februar 2009 in einem eleganten Abendkleid mit verspielten Details

  • Auch knapp zwei Jahre früher traute sich Emma modisch schon so einiges (Juni 2007)

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Gegen eine Attacke dieser Art war die UN nicht gerüstet!

    Diese Nachricht entzückte die Welt: Bereits kurz nach der coolen Fashion Show in Paris, bei der Emma Watsons Gesicht direkte Bekanntschaft mit der Hand von Jennifer Lawrence machte, verkündete der “Harry Potter”-Star, dass sie die neue UN-Sonderbotschafterin für Gleichberechtigung und Frauenrechte wird.

    “Ich bin so begeistert, dass ich mit den großartigen Menschen bei UN-Women arbeiten werde!”, freute sie sich via Twitter. Und auch Fans und Kollegen reagierten mit Begeisterung darauf, dass die sympathische Schauspielerin von nun an nicht mehr ausschließlich vor der Kamera Größe beweisen wird, sondern auch mit gutem Beispiel voran geht, wenn es um die Rechte aller geht.

    >>> Jennifer Lawrence photobombt das Gesicht von Emma Watson

    Emma produzierte mit dieser Verkündung sogar so viel Wirbel, dass die Server der UN-Website aufgrund einer riesen Klickattacke komplett zusammenbrachen.
    Für ganze 12 Stunden lang war die digitale UN außer Gefecht gesetzt – das hat noch niemand vorher geschafft. Die Verantwortlichen versuchten darauf hin ebenfalls über Twitter zu kommunizieren: ““Die Begeisterung über die Verkündung von @EmWatson als unsere Botschafterin hat unsere Website gecrasht! Wir möchten uns entschuldigen und hoffen, dass wir bald wieder zurück sind.” Mittlerweile kann man die Seite natürlich wieder ganz normal besuchen und sich über Emmas neue Aufgaben informieren.

    *>>> 20 wirklich weise Zitate von den größten Propheten unserer Zeit *

    Übrigens: Die schöne Schauspielerin war bereits in Bangladesch und Sambia, um sich für die Bildung von jungen Mädchen einzusetzen. Bei den Vereinten Nationen wird sie nun für die Kampagne “HeForShe” eintreten, die Männer und Jungen dazu bewegen will, sich für Frauenrechte einzusetzen.

    Auch wir sind wieder mal begeistert von Emma Watson!

    Samstag, 12. Juli 2014