Horror-Video schockiert das Internet: Tierquäler tritt Eichhörnchen in die Schlucht des Grand Canyon

    Unfassbar grausam: erst lockt ein Tourist das Nagetier mit Futter an, um es dann in den Abgrund zu kicken. Der sichere Tod für das Eichhörnchen.

    Als Jonathan Hildebrand zwei Männer dabei filmte, wie sie am Grand Canyon ein Eichhörnchen füttern, dachte er sich nach eigenen Angaben nicht viel dabei.

    >>> Kein heißer Stoff: Kendall Jenner mit Pelz.

    Und dann geschah das Unfassbare: nachdem das Eichhörnchen in Richtung Brotkrümel und somit auch in Richtung Schlucht krabbelte, zog einer der Männer seinen Schuh an – um das Eichhörnchen mit einem kräftigen Tritt in den Abgrund zu schleudern.

    >>> XXL-Tiere: so groß können Spinnen, Fledermäuse und Co. werden.

    Nach dem Horror-Szenario sieht man, wie der Mann lacht, sein Freund hat die gesamte Tat fotografiert.

    Jonathan Hildebrand stellte das Video anschließend ins Netz und schrieb:

    __"Ich wusste nicht, was da gerade passiert, bis es zu spät war. Ich weiß nicht wer sie sind. Alles was ich weiß ist, dass sie französisch sind." __



    Mittlerweile hat er das Video wieder gelöscht, es hat sich jedoch bereits auf diversen Plattformen verbreitet.

    >>> In Singapur gibt es jetzt auch Hunde bei Ikea.

    Die Internetgemeinde ist entsetzt: wer ist zu so einer sinnlosen und grausamen Tat fähig?

    Montag, 04. August 2014