Retuschier-Wahn: So sehen Werbefotos wirklich aus!

    Fotograf Christopher Williams liebt das Unperfekte. Und deswegen zeigt er seine Werbefotos auch unretuschiert. Wie das aussieht? Hier seht Ihr seine Bilder.

    Christopher Williams hat keinen Bock auf Perfektionismus. Mindestens ein Detail soll das Bild stören, findet er. Dreckige Füße oder sowas. Der Fotograf dazu auf “welt.de”: "In der Mode hat mein keine schmutzigen Füße. Und deswegen lieben ihn seine Fans, denn er kritisiert damit die Gesellschaft, den Kaptitalismus.

    >>> Selbstoptimierungswahn: Was ist los mit der Jugend?

    Williams ist Kunst-Professor in Düsseldorf und hat es mit seinen Fotos zu einer Ausstellung namens “The Production Line of Happiness” ins New Yorker Museum of Modern Art geschafft. Falls Ihr gerade zufällig in NYC sein solltet, geht vorbei, es lohnt sich. Bis zum 2. November habt Ihr dazu noch Zeit.

    Wir jedenfalls sind ab heute Fans von Christopher Williams!

    Sonntag, 10. August 2014