Alben der Woche: KW 33/2014

  • Jack Antonoff will, dass wir tanzen.

  • Seit die Neuseeländerin Kimbra Gotyes Song "Somebody That I Used To Know" mit ihrer Ausnahme-Stimme zu Weltruhm verhalf, haben wir sie auf unserem musikalischen Radar. Dass Kimbra aber auch alleine überzeugt, wissen wir seit ihrem ersten Soloalbum. Jetzt folgt Album Nr. 2 "The Golden Echo" und wir können einfach nicht genug bekommen von Kimbras "natural soul", den sie auch hier wieder gekonnt mit Rockelementen mischt.

  • Das zarte britische Stimmwunder Kyla La Grange hat mal in einem Interview gesagt, dass sie traurig sein müsse, um gute Songs zu schreiben. Dem zum Trotz klingt Kyla La Grange auf ihrem neuen Album "Cut my teeth" leichter und beschwingter als je zuvor. Uns gefällt die neue glückliche Kyla ausnehmend gut.

  • Seit fünf Jahren nun schon versorgt uns die österreichisch-britische Band "My Glorious" mit melodischen Indierock im Stile der Foo Fighters. Auch auf ihrem neuen Album "Hold What We Can Hold" zeigen sich "My Glorious" von ihrer himmlisch hymnischen Seite und springen lässig zwischen soften Rockballaden und harten Gitarrenriff-Tracks hin und her.

  • Das schwedische Indie-Pop-Duo "JJ" ist uns 2010 als Vorgruppe der "The xx" zum ersten Mal aufgefallen. Mittlerweile bringen "JJ" ihr drittes Studioalbum raus und schaffen es noch immer, uns mit ihrer abenteuerlichen Mischung aus Pop, Indie-Rock, R&B und Hip-Hop zu begeistern.

  • Die drei Youtuber Andre, Cengiz und Jan, bekannt als ApeCrime, sind musikalisch nicht zu stoppen. Nachdem sie mit ihrer Single "Swing dein Ding" die deutschen Single-Charts stürmten, gibt's jetzt endlich das Album "Affenbande". Produziert wurde der "Hip Hop mit Humor" von keinem Geringeren als Biztram, der bereits mit Casper, Prinz Pi und KIZ zusammengearbeitet hat.

  • Eigentlich ist Jack Antonoff ja Gitarrist bei "fun.", die uns 2012 mit "We Are Young" den absoluten Sommerhit bescherten. Jetzt versucht Jack sich unter dem Namen "Bleachers" solo und bringt unsere Füße mit seinem beschwingten Indie-Pop sofort zum Zucken. Well done, Jack!

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Sechs neue Alben, in die Ihr diese Woche unbedingt reinhören solltet.

    Jack Antonoff weiss, was er tut. 2012 war er als Gitarrist der US-Indie-Pop-Band Fun. mitverantwortlich dafür, dass wir den Sommerhit We Are Young einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen haben. Jetzt versucht sich Antonoff mit seinem Side-Projekt Bleachers als Solo-Künstler und hat elf beschwingte elf Indie-Pop-Songs aufgenommen, die, wie er in einem Interview mit Rolling Stone erklärte, die Lücke zwischen Arcade Fire und Disclosure schließen sollen. Klingt vielversprechend.

    >>> Bye Bye Hollywood: Sind YouTuber die neuen Rockstars?

    Die drei Youtuber Andre, Cengiz und Jan, bekannt als ApeCrime, sind musikalisch nicht zu stoppen. Nachdem sie mit ihrer Single Swing dein Ding im Januar auf Platz 17 der Deutschen Single Charts kletterten, wird jetzt das Album Affenbande nachgelegt. Produziert wurde der Hip Hop mit Humor von keinem Geringeren als Biztram, der bereits mit Casper, Prinz Pi und KIZ zusammengearbeitet hat.

    Noch mehr neue Musik findet Ihr in unserer Bildergalerie!

    Freitag, 15. August 2014