2014 MTV VMA: warum hat Beyoncé auf der Bühne geweint?

Nachdem sie Jay Z mit ihrer gemeinsamen Tochter Blue Ivy sah, kamen Queen Bey die Tränen. Warum? Das erfahrt Ihr hier.

Es war ihr großer Auftritt: Beyoncé wurde bei den 2014 MTV VMA mit dem ‘Michael Jackson Video Vanguard Award’ für ihr Lebenswerk geehrt. Nach einer 15-minütigen Show kamen ihre Liebsten auf die Bühne: Jay Z und Tochter Blue Ivy. Und Beyoncé? Die brach in Tränen aus.

>>> 2014 MTV VMA: das sind die Gewinner.

Seit Wochen brodelt die Gerüchteküche: sind Jay Z und Beyoncé eigentlich schon getrennt? Sucht sie bereits nach einer eigenen Wohnung? Schläft Jay Z mit anderen Frauen? Hatte Beyoncé eine Affäre mit Präsident Obama?

>>> Ariana Grande und Big Sean zeigen sich frisch verliebt bei den MTV VMA.

Mit diesem Auftritt wollen uns die Carters zeigen: wir sind eine glückliche Familie. Und führen dabei Töchterchen Blue Ivy erstmals ins Rampenlicht ein. Und bei so viel Familienglück kommen Beyoncé dann anscheinend auch die Tränen. Während Jay Z seiner Frau einen Schmatzer auf den Kopf drückt, streichelt Blue Ivy Mama liebevoll über das Gesicht.

>>> Das sind die schönsten Outfits bei den 2014 MTV VMA.

Ob dieser Auftritt nun wirklich beweist, dass Jay und Bey “crazy in love” sind, ist fraglich. Aber wir freuen uns trotzdem, die Carters wieder vereint auf der Bühne zu sehen.

*Natürlich strahlen wir die 2014 MTV VMA auch bei VIVA aus: *

Montag: 20:15 Uhr und 21:17 Uhr
Dienstag: 15:50 Uhr
Mittwoch: 11:30 Uhr
Donnerstag: 00:25 Uhr und 08:00 Uhr
Freitag: 10:30 Uhr

Montag, 25. August 2014