Würg! Dieser Pizzaboy wurde verhaftet, weil er seine Hoden auf die Pizza eines Kunden drückte

  • Hier kommen die krassesten Job-Fails.

  • blahblahblah

  • Cool aussehen tut es ja, aber praktisch ist was anderes.

  • "Ja Boss, die Autos sind alle weg!"

  • Wir können uns eine schönere Beschäftigung vorstellen.

  • Und wer sammelt die wieder auf?

  • Irgendjemand hat sich hier verplant...

  • Besonders rollstuhlfreundlich.

  • Da kennt sich jemand aus mit den Schuhmarken.

  • Gruseliger geht's nicht!

  • Da weiß jemand mehr als wir...

  • Alles klar!

  • Wir wahrscheinlich, vielleicht, bestimmt die Besten!

  • Da wird aber jemand sowas von gefeuert.

  • Auf der Autobahn muss Waldi ganz schön rennen...

  • Autsch!

  • Und wer soll das bezahlen?

  • Autsch, so war das aber nicht geplant.

  • Da hat jemand den Werbeslogan zu ernst genommen.

  • Doppelt hält besser?

  • Wie konnte das passieren?

  • Gratis-Zement, der Autobesitzer wird sich freuen!

  • Das war knapp. Wer den Kran wohl wieder aufstellt?

  • So ein Schnäppchen haben wir selten gesehen.

  • Ein versehen oder mit absicht? Diese Unterhose wollen wir nicht in unserem Schrank finden!

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Und wieder einmal ist bewiesen, dass Mitarbeiter manchmal echte Schweine sind.

    Hodensack mit Gewürzstreuer verwechselt? Wir haben keine Ahnung, wieso man sonst seine eigenen Geschlechtsteile über die Pizza eines Kunden hängen sollte. Dem texanischen Regionalsender KEYE TV zufolge, hat es einen jungen Mitarbeiter eines Pizzaladens einfach ziemlich genervt, dass er kurz vor seinem Feierabend noch Pizzas machen sollte. Ja okay, auch das kann für manche Menschen ein Grund sein, sich in die Hose zu greifen, um eine Pizza mit besonderer Würze zu verfeinern.

    >>> Auch bei Clueso stapeln sich die Pizzaschachteln. Hier gibt's den Akustik-Clip zu seinem Pizza-Song! >>> Zwei betrunkene Lehrer sorgen für ein vorzeitiges Ende einer Klassenfahrt!

    Ein Kunde erwischte den Achtzehnjährigen beim Hodenreiben und stellte ihn zur Rede. Das Ende der Geschichte: Der Junge wurde angezeigt und verhaftet. Die auf ‘The Smoking Gun’ veröffentlichte Anklageschrift enthält übrigens so appetitliche Zeilen wie:

    ‘Substanzen wie Fäkalien können durch Schweiß bis zum Hodensack transportiert werden.’

    Ja, auch wir müssen bei solchen Sätzen den Würgereiz unterdrücken. Für 10.000 Dollar Kaution kam Pizza-Hoden-Boy wieder aus dem Knast. Seinen Job hat er ganz überraschenderweise aber verloren.

    Es ist einfach verdammt eklig und dämlich, was sich so manche Mitarbeiten einfallen lassen. Checkt die größten Job-Fails in unserer Galerie.

    Donnerstag, 18. September 2014