Diese Zwangshochzeit schockt das Netz: Thea (12) muss am Samstag ihren 37-jährigen Verlobten heiraten

  • Ein Albtraum: auf ihrem Blog zeigt die zwölfjährige Thea ihren Hochzeits-Countdown.

  • Sie liebt One Direction.

  • Und Glitzersteinchen auf ihrem Rechner.

  • Sie übt sich in Schönschrift.

  • Doch die Kindheit soll schon bald vorbei sein.

  • Thea soll diesen 37-Jährigen Mann heiraten.

  • Die Einladungen sind bereits verschickt.

  • Diese Kinderbraut probiert ihr Hochzeitskleid an.

  • Und postet Fotos von ihrer Hochzeitsfrisur.

  • Dabei ist sie erst 12 Jahre alt...

  • In dieser Kirche soll sie ihrem Verlobten das Ja-Wort geben.

  • Die Ringe...

  • Diese Törtchen bleiben einem im Hals stecken.

  • Diese Sitzordnung ist von Kinderhand geschrieben.

  • Thea und ihre Verlobungsring.

  • Dabei will sie doch nur ein ganz normales 12-jähriges Mädchen sein.

  • Theas traurige Geschichte ist nicht echt, aber für 39.000 Mädchen wird sie täglich zur grausamen Realität.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Die Mutter dieses Mädchens zwingt sie zur Hochzeit. In ihrem Blog erzählt die kleine Thea ihre Horror-Geschichte.

    Thea ist gerade einmal zwölf Jahre alt, sie liebt One Direction und Glitzer-Steinchen auf ihrem Rechner. Ein ganz normales Mädchen aus Norwegen, könnte man meinen. Diese Worte lassen einem aber das Blut in den Adern gefrieren:

    “Hallo, mein Name ist Thea, ich bin zwölf Jahre alt und in einem Monat werde ich heiraten.”

    >>> Diese Frau heiratet sich selbst.

    Auf ihrem Blog erzählt Thea ihre unfassbare Geschichte: ihre Mutter habe die Hochzeit arrangiert, sie solle den 37-jährigen Geir heiraten. Es folgen Fotos von Hochzeitskleidern, Törtchen und Ringen. Und von dem Mann, dem sie diesen Samstag das Ja-Wort geben muss.

    Der Blog von Thea sorgte für einen waschechten Skandal in Norwegen. Besorgte Mitbürger alarmierten die Behörden: eine Zwangshochzeit, unvorstellbar in Norwegen.

    >>> Schockierendes Peta-Video: Im Namen der Psychologie werden grausame versuche durchgeführt.

    Tatsächlich handelt es sich bei dem Blog von Thea um eine geplante Aktion von Plan Norge, der norwegischen Variante des Kinderhilfswerks Plan International. Die Internetseite macht auf das traurige Schicksal von Mädchen aufmerksam, die weltweit zur Kinderhochzeit gezwungen werden.

    Der fiktive Hochzeitstermin von Thea wurde von den Initiatoren bewusst auf den 11. Oktober gelegt: es ist der internationale Mädchentag.

    >>> #WakeUpCall: mit diesen Selfies wollen Stars Geld für syrische Mädchen sammeln.

    Auch wenn Thea sich nicht vor einer möglichen Zwangshochzeit fürchten muss, wird das Szenario täglich für 39.000 Mädchen zur grausamen Realität.

    Donnerstag, 09. Oktober 2014