Drama aus dem Bilderbuch: So schoss Mandy Capristo Mesut Özil ab

    Sie waren das Traumpaar der Fußball-WM 2014. Nun hat die Beziehung ein unschönes Ende genommen. Alle Infos hier.

    Es ist gar nicht lange her, da turtelten Mandy Capristo und der frischgebackene Weltmeister Mesut Özil nach dem gewonnenen WM-Spiel gegen Argentinien noch auf der Trainerbank und lieferten damit eines der Liebes-Motive der WM. Doch nur ein paar Monate später ist ihre Liebesgeschichte auch schon wieder vorbei – Am Freitag bestätigte Mandys Managerin gegenüber RTL: “Mandy Capristo hat sich von Mesut Özil getrennt!

    >>> Big Drama gibt es auch im Video zu Mandys Single "Closer"

    Zu Beginn dieser Woche waren Gerüchte aufgetaucht, Mesut habe Mandy mit der Ex-Freundin seines Kicker-Kollegen, Christian Lell, betrogen. Die angebliche Affäre stritt zwar alles ab, Mandy schäumte trotzdem vor Wut: Nach Informationen der BILD-Zeitung rief sie den 26-jährigen Fußballstar, der sich momentan in Las Vegas aufhält, bestürzt an, um ihn mit den Vorwürfen zu konfrontieren. Nachdem es Mesut nicht gelang, die Gerüchte aus der Welt zu schaffen, zog Mandy die Notbremse und machte noch am Telefon Schluss. Sogar den Umzug nach Deutschland, aus der gemeinsamen Wohnung in London, soll die 24-Jährige schon planen.

    >>> Stress im Hause Özil – Capristo? Mandy löscht alle Liebesfotos nach Fremdgehgerüchten

    Sie ist total fertig. Sie ist eine sehr empfindliche Frau, die immer an die Wahrheit glaubt”, sagte eine Freundin der Sängerin im Interview mit der Bild. Mandy selbst hat sich zu den Vorfällen noch nicht geäußert. Es ist aber durchaus nachvollziehbar, dass die 24-Jährige nach solch einer öffentlichen Demütigung erst mal nur eins braucht: Ruhe und den Beistand ihrer Freunde.

    Samstag, 18. Oktober 2014