School Jam 2014/2015: Auf zu den Live-Shows 2015!

Die Bands der SchoolJam-Finals stehen fest. Lasst Euch die Live-Konzerte der besten Nachwuchsbands nicht entgehen.

School Jam 2014/2015: Auf zu den Live-Shows 2015!

Freitag, 09. Januar 2015

Die Würfel sind gefallen - zumindest für die erste Runde, denn die Nachwuchs-Bands, die ihr Talent live bei den SchoolJam-Finals unter Beweis stellen dürfen, sind gefunden. Aus über 1341 Bewerbungen wurden die besten 120 ausgewählt. Jetzt heißt es alles geben, denn es geht nicht nur um Ruhm und Ehre, sondern auch darum, die bevorstehenden Gigs wie Profis zu meistern. Der finalen Gewinnerband winken Auftritte auf dem Hurricane und dem Southside- Festival, sowie in Shanghai und London.

Die Finals finden im Januar und Februar über die ganze Nation verteilt statt. Neben den Konzerten könnt auch Ihr Euch musikalisch ausprobieren. Denn mit an Bord ist die Fender Amp & Guitar Show. Dort könnt ihr Amps testen und Gitarren des legendären Gitarrenherstellers ausprobieren. Zudem wird jeden Abend unter allen Zuschauern eine Squier E-Gitarre (Classic Vibe Stratocaster’60s, Rosewood Fingerboard, 3-Color Sunburst) verlost. Als SpecialGuest heizen Euch Goldmouth, die SchoolJam-Gewinner von 2013, jeden Abende so richtig ein. Der Eintritt ist natürlich frei.

Einen kleinen Vorgeschmack auf was Euch erwartet, bekommt Ihr hier:

Wer am Ende gewinnt, liegt in EURER Hand: In jeder Stadt sucht eine Jury zwei Bands aus, die es dann mit ihrer Musik ins Internetvoting schaffen. Im Anschluss haben die Fans die Möglichkeit, ihre Lieblingsband ins große Finale nach Frankfurt zu wählen, das am 18.4.2015 im Rahmen der Musikmesse stattfinden wird. Die Siegerband darf auf dem legendäre Southside/Hurricane-Festival spielen und außerdem drei Tage auf der Music China in Shanghai. Wahnsinn, oder?

Ihr wollt bei den Live-Shows dabei sein? Hier gibt es alle Daten und Künstler auf einen Blick:

Trier: 27.1.2015
Ort: Exhaus
1. Against the Wall, Auersmacher
2. Carlo Breyer & Timo Hein, Püttlingen
3. Changin’ Destiny, Cochem
4. The Royal Jugglers, Saarbrücken
5. MR-AARTON, Trier
6. Smoking Fire, Waldrach
7. Outline Project, Bernkastel-Kues
8. Indianageflüster, Kastellaun
9. MoD’s, Koblenz

Leipzig: 28.1.2015
Ort: Werk2
1. Back to Rock Bottom, Auerbach
2. Familie Winter, Burgstädt
3. Green Café, Königswartha
4. Indie-Library, Ohrdruf
5. Michelle Bourvé, Ruddstadt
6. Passionate Rock, Bitterfeld
7. Rahndale, Altenburg
8. Samast, Schmalkalden
9. Strangekid, Dresden
10. Superheld, Leipzig

Berlin: 29.1.2015
Ort: Just Music
1. FameMachine, Eberswalde
2. Goodbye Hometown, Bad Saarow
3. John Apart, Potsdam
4. MyArms, Berlin
5. The Jonassons-Solling-Band, Berlin
6. Right Now, Berlin
7. Walking Disasters, Bernau
8. Dewsbery, Berlin
9. GRADEAUS, Königs Wusterhausen
10. Sons of Horizon, Rostock

Hamburg: 1.2.2015
Ort: Übel & Gefährlich
1. Kahuna, Elmshorn
2. Subway 11, Emmendorf
3. Grapefunk, Henstedt-Ulzburg
4. Profilers, Bremen
5. Roxtasy, Hamburg
6. Seven Skies, Bad Oldesloe
7. During the Day, Scheeßel
8. Dump Bucket, Pinneberg
9. Pay Pandora, Heide
10. Breathing Punx, Timmendorfer Strand

Frankfurt am Main 1. Konzert: 2.2.2015
Ort: Nachtleben
1. Alien Anatomy, Mannheim
2. Another Timelaps, Nieder-Olm
3. Bazouka Groove Club, Marburg
4. Black Jump, Marburg
5. Bandixon, Kahl am Main
6. Jacky Bastek, Eppstein
7. Red Circle, Kaiserslautern
8. Shortless, Friedberg
9. Schulband der Helene-Lange-Schule, Wiesbaden
10. Medal of R.O.C.K., Bobnheim-Rockheim

Köln: 3.2.2015
Ort: Underground
1. Age of Flaves, Bergisch Gladbach
2. Bad Awake, Burscheid
3. Moneybreath, Nörvenich
4. Second Face, Siegburg
5. Sleepless Nights, Winterberg
6. The cuckoo, Solingen
7. The Fläsh, Rheinbach
8. Traveller, Stolberg
9. The Buggs, Düsseldorf
10. Ramba Zamba Samba, Alfter
11. Pik Ass, Bonn

Stuttgart: 4.2.2015
Ort: Cafe Zentral
1. Atomic Kiss, Maulbronn
2. FUNKSCHRANK, Waldshut-Tiengen
3. Mirja Danielle, Grafenberg
4. RedCat, Ulm
5. Relation, Wüstenrot
6. Tannoed, Freiburg
7. Telos, Stuttgart
8. The Sunset Council, St. Blasien
9. The MixedVersion, Löffingen
10. Way To Emptiness, Göppingen

Nürnberg: 5.2.2015
Ort: Luise
1. Aber Hallo!, Regensburg
2. Blaucrowd Surfer, Bieberehren
3. Ghosts Without Airplanes, Schweinfurt
4. Looking For Alaska, Regensburg
5. Sajul, Assamstadt
6. SBEKS, Regenstauf
7. Space Anarchy, Neutraubling
8. Standby, Hof
9. Les Baguettes, Pfarrkirchen

München: 8.2.2015
Ort: Ampere
1. Former Future, Passau
2. LA Idiots, Landshut
3. MS Winthir, München
4. Mullein, Landshut
5. Nice Guys, Altusried
6. Outside of Normality, Pliening
7. Rise Korn, München
8. Sam Jession, Oberstdorf
9. Skylight, Tettnang
10. Tuesday’s Edition, Tettnang

Hannover: 9.2.2015
Ort: Mephisto
1. Groove Experience, Braunschweig
2. Noradrenalin, Hannover
3. Cathy, Neustadt am Rübenberge
4. Cover in Art, Lemgo
5. Impact, Hannover
6. NUCLEAR MOONLIGHTS, Kassel
7. OHRwohrm, Wolfhagen
8. Overexposed, Braunschweig
9. Reckless May, Bad Arolsen
10. Variety, Paderborn

Frankfurt am Main 2.Konzert: 10.2.2015
Ort: Nachtleben
1. Blue Barrel, Aschaffenburg
2. Das Mittelmaß, Kirchhain
3. Hollywood Infect, Wehrheim
4. SUNHOUSE, Kelkheim
5. The Dark Shadows, Breitenbach-Gehau
6. Tine & Band, Marburg
7. Broken Ro, Wörstadt
8. 8 am, Fankfurt
9. Disaffection, Weinheim
10. Cheaper Than Money, Karlsruhe

Bochum: 11.2.2015
Ort: Bahnhof Langendreer
1. Leider nur Frank, Münster
2. Square Heads, Dülmen
3. RockAGe, Hamm
4. Giant Rocks, Hamm
5. Dicke Hose, Selm
6. Silent Stones, Dortmund
7. The Shed, Wesel
8. The Brisk, Ennepetal
9. Lukké, Dortmund
10. Kingwood, Verl
11. d’B’Hindys, Münster

Alle weiteren Infos gibt's hier für Euch.