Schaltet ein zu den MTV EMA 2014: Hier findet Ihr alle Austrahlungstermine im Überblick

  • Heute findet sie statt, die große EMA-Sause mit Nicki Minaj, Katy Perry und Iggy Azalea.

  • Rampensäue wie Nicki Minaj, Redfoo und Charli XCX versprechen uns eine geile Show am Sonntag.

  • Nicki Minaj wird bei den EMAs nicht nur durch den Abend führen, sondern auch eine heiße Anaconda-Performance hinlegen.

  • Mit einer Live-Performance der Rocklegende U2 fahren die EMAs am Sonntag ein echtes Urgestein der Musikgeschichte auf.

  • Ariana Grande hat bereits bei den MTV Video Music Awards einen heißen Auftritt hingelegt. Um so gespannter sind wir, was sie sich für die EMAs einfallen lässt.

  • Der schottische DJ-Papast Calvin Harris hat am Sonntag nur eine Aufgabe: alle EMA-Besucher von ihren Sitzen zu reissen.

  • Die Freude war groß bei uns, als wir erfuhren, dass Ed Sheeran in diesem Jahr bei den EMas performen wird. Der britische Singer-Songwriter ist nämlich bekannt dafür, ein besonders guter Live-Performer zu sein.

  • Der schicke Spanier ist von seinen Fans bereits zum Besten spanischen Act gewählt worden. Am Sonntag darf Enrique Iglesias dann live beweisen, dass er diese Auszeichnung auch verdient hat.

  • Auf den Auftritt des kanadischen Multitalents Kiesza freuen wir uns ganz besonders bei den EMAs.

  • 2013 performte Charli XCX gemeinsam mit Icona Pop bei den MTV EMA in Amsterdam. Dieses Jahr haben wir sie ganz für uns alleine. Auch schön.

  • Schon letztes Jahr sorgte Redfoo - u.a. mit einem spontanen Strip - für gute Stimmung bei den EMAs.

  • Fürs EMA-Warm-up in diesem Jahr ist die Gitarrenlegende Slash zuständig. Gemeinsam mit der britischen Rockband Biffy Clyro gibt Slash schon morgen ein fettes Doppelkonzert in O2 Academy Glasgow. Da die meisten von uns da wohl nicht dabei sein können, wird das Konzert aufgezeichnet und in einer der nächsten Folgen der Konzertreihe „MTV World Stage“ ausgestrahlt.

  • Wir hätten es natürlich auch geil gefunden, wenn Biffy Clyro in der EMA-Show am Sonntag gespielt hätte. Aber das Leben ist ja kein Wunschkonzert. Leider.

  • Miley Cyrus, Rita Ora und Justin Bieber sind für die MTV EMA 2014 nominiert.

  • Ariana Grande ist für die Kategorien "Bester Song", "Bester Pop Act", "Bester weiblicher Act" und "Bester Newcomer" nominiert.

  • Mit diesem Bild kriegt sie unsere Votes sofort: Katy Perry ist für "Bester Song", "Bester Pop Act", "Bester weiblicher Act", "Bester Live Act" "Bester Look" und "Bestes Video" nominiert. Katy rules.

  • Sam Smith ist für die Kategorien "Bester Newcomer" und "Bester Song" nominiert.

  • Pharrell Williams, die coole Sau, ist für die Kategorien "Bester Song", "Bester männlicher Act" und "Bestes Video" nominiert. Kein Wunder, dass er so happy ist.

  • So brav tut Miley selten. Deswegen ist sie bei den diesjährigen EMAs auch nur für die Kategorie "Bester Pop Act" nominiert. Einen Skandal gibt es bestimmt trotzdem.

  • Die süßen Boys von One Direction sind für die Kategorien"Bester Live Act", "Bester Pop", "Bester Worldwide Act" und "Biggest Fans" nominiert. Kriegen sie alle von uns. Ach nee, den Worldwide-Award dann doch nicht. Der geht an Revolverheld.

  • 5 Seconds of Summer dürfen natürlich auch nicht fehlen bei den MTV EMA 2014. Sie sind für die Kategorien "Bester Newcomer", "Bester Pop Act", "Bester Worldwide Act" und "Biggest Fans" nominiert. Vor allem in der letzten Kategorie sind wir gespannt, wer die geileren Fans hat: 5 Seconds of Summer oder One Direction?

  • Der süße Ed Sheeran hat die Eins schon in der Hand. Ob das ein Zeichen ist und er dieses Jahr zum "Besten männlichen Act" gekürt wird?

  • Queen B kämpft in den Kategorien "Bester weiblicher Act" und "Bester Live Act" um den ersten Platz.

  • Sexbombe Lana del Rey möchte 2014 gerne zum "Besten Alternativ Act" gewählt werden.

  • Lorde auch. Sie kämpft zusätzlich noch um den Sieg in der Kategorie "Bester Push Act".

  • Nicki Minaj hostet die EMAs 2014 nicht nur, sie ist auch für die Kategorien "Bester weiblicher Act", Bester HipHop Act" und "Bester Look" nominiert.

  • Drake muss sich in der Kategorie "Bester HipHop Act" u.a, gegen Yeezus Kanye West durchsetzen.

  • Letztes Jahr performte sie, dieses Jahr ist Iggy Azalea nominiert und zwar für die Kategorien "Bester HipHop Act", "Bester Look" und "Bestes Video".

  • Kanye West will 2014 bei den EMAs "Bester HipHop Act" werden, sonst wird er sauer.

  • Soundfrickler Avicii ist in der Kategorie "Bester Electronic Act" nominiert.

  • U.a. muss er sich hier gegen David Guetta durchsetzen.

  • Popwunder Taylor Swift will gewinnen und zwar in den Kategorien" Bester weiblicher Act" und "Bester Look".

  • It's all about the looks: Rita Ora ist dieses Jahr nur für die Kategorie "Bester Look" nominiert.

  • 2013 hat er ihn schon bekommen: Justin Bieber ist bei den diesjährigen EMAs wieder für die Kategorie "Bester männlicher Act" nominiert.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Seid Ihr bereit für die volle Packung MTV EMA 2014? Hier erfahrt Ihr, wo Ihr die Show sehen könnt.

    Wir sind in Feierlaune, denn heute abend findet es endlich statt, das Event, auf das wir schon seit Wochen sehnsüchtig warten: die MTV EMA 2014.

    >>> 2014 MTV EMA: Revolverheld nehmen Euch live mit zu den MTV EMAs

    Wir sind schon super gespannt auf Nicki Minajs heiße Host-Qualitäten und auf die fette Show, mit der wir dank Live-Acts von Ariana Grande, Kiesza, Calvin Harris, Ed Sheeran, Enrique Iglesias, Charli XCX, Royal Blood und U2 auf jeden Fall rechnen können.

    Live könnt Ihr die EMA-Sause heute abend auf Nicknight um 21 Uhr verfolgen. Auf VIVA zeigen wir Euch die EMAs am 10.11. ab 12 Uhr. Alle weiteren Wiederholungen findet Ihr hier.

    Heute abend sind wir live für Euch dabei via Twitter, Facebook und Instagram, um Euch über die Gewinner und Showacts auf dem Laufenden zu halten. Viel Spass bei den MTV EMA 2014!

    Folgt den MTV EMA auf Instagram und Facebook: @MTVEMA und auf Twitter über #MTVEMA.

    Sonntag, 09. November 2014