Ernsthaft jetzt? Shia LaBeouf wurde während seiner Performance vergewaltigt

Plötzlich berichtet Shia von diesem "unerklärlichen Trauma". Hier gibt's die ganze Story...

Okay, dass Shia LaBeouf nicht mehr die komplette Kollektion an Tassen im Schrank hat wissen wir schon, doch falls Ihr Euch gerade fragt warum: Mal schlendert er mit einer Papiertüte auf dem Kopf über den roten Teppich, mal wird er während einer Broadway-Veranstaltung festgenommen, ein anderes mal schlägt er sich mit einem Fotografen – die Klassiker eben.

Doch was der gefeierte Schauspieler nun gegenüber einer Journalistin gestand, haut uns schon ein klein wenig von den Socken: Er wurde während seiner eigenen Live-Performance-Kunstausstellung von einer Fremden vergewaltigt. Ähm, wie bitte?

*>>> Touché: So cool reagiert Ariana Grande auf den Prostituierten-Diss von Bette Midler *

Das ganze geschah während seiner ‘#IAMSORRY’ Darbietung in L.A., wo er für fünf Tage mit einer Papiertüte über dem Kopf, schweigend in einer kleinen Galerie saß und von einzelnen Personen nach und nach besucht wurde. Die meisten Schaulustigen waren mit einem intensiven Blick auf den Star zufrieden, so jedoch nicht die lüsterne Fremde.

“Eine Frau, deren Freund vor der Tür wartete, hat für zehn Minuten meine Beine ausgepeitscht, mir anschließend die Kleidung ausgezogen und dann angefangen, mich zu vergewaltigen”, erzählt Shia im Interview mit ‘Dazed’. Hunderte Leute sollen vor dem Zimmer gewartet haben, als sie mit verschmiertem Lippenstift und verwuscheltem Haar herauskam, das sei auch für ihren Partner sehr unangenehm gewesen.

>>> Verstörend: In einem Clip von Marilyn Manson wird eine Vergewaltigung von Lana Del Rey angedeutet

Aber hey, das war noch nicht alles, schließlich reden wir von Shia LaBeouf: Auch seine Freundin Mia Goth habe beobachtet, wie die angebliche Vergewaltigerin total zerzaust aus der Galerie stürzte. “Als sie sah, was passiert war, war sie total verletzt. Als sie dann eine Erklärung verlangte, konnte ich nicht reden. Wir saßen einfach nur da und dachten an dieses unerklärliche Trauma”, berichtet Shia.

Aha. Ein unerklärliches Trauma also. Mal angenommen diese Story ist wahr, hätte Shia sie – in einer solch unangenehmen Extremsituation – nicht verhindern oder stoppen können? Tja, wahrscheinlich darf ein Schauspieler eben nicht aus der Rolle Fallen.

Freitag, 28. November 2014