Liam Payne: Ist sein Lächeln echt?

    Liam steht für einen kurzen Clip gewaltig in der Kritik. Ob diese gerechtfertigt ist, erfahrt Ihr hier...

    Stars wie One Direction Hottie Liam Payne müssen sich regelmäßig mit saftigen Vorwürfen rumschlagen, denn wie man es auch macht, man kann es nie jedem der Millionen Fans recht machen – klar, oder? Nun war es also offenbar mal wieder an der Zeit: Liam wurde für sein “aufgesetztes” Lächeln kritisiert.

    >>> Habt Ihr Bock auf ein Date mit One Direction?

    Woher das kommt? Momentan macht ein kurzer ‘Vine’-Clip die Runde durch’s Netz, der ihn bei den australischen ARIA Awards zeigt. Im Video könnt Ihr Liam sehen, wie er sich langsam durch die Menge schiebt und ein Lächel-Selfie nach dem anderen mit glücklichen Fans schießt. Zwischen den Aufnahmen sieht er allerdings ein wenig genervt aus und sein freundliches Gesicht verschwindet von einer Sekunde auf die nächste.

    Okay, wir können total verstehen, wie dieser Clip von Außen wirkt, doch darf man auch Liams Seite nicht vergessen: Der One Direction Beau will einfach nur so viele Fans wie möglich glücklich machen und versucht deshalb für jedes Foto ein Lächeln aufzusetzen. Stellt Euch mal vor, er würde jedes Mal von Anfang an “Nein” sagen, wenn er nicht die beste Laune hat.

    >>> Ohne Zayn Malik ist alles doof: So reagieren die One Direction Fans, wenn einer fehlt

    Nachdem Liam den Clip zu Gesicht bekam, äußerte er sich so: “Viele Leute sagen, dass ich gestern ein falsches Lächeln für die Fans aufsetzte. Es ist doch meistens so, dass du nicht vorher lächelst, wenn du ein Foto machst. Es tut mir leid euch enttäuschen zu müssen, doch ich laufe nicht den ganzen Tag so herum… das würde weh tun!”

    Wir können ihn jedenfalls verstehen. Auch wenn das Video sicher kein zu echtes Lächeln zeigt – wir sind froh, dass sich die Jungs von One Direction so viel Zeit für ihre Fans nehmen.



    Sonntag, 30. November 2014