Knapp daneben ist auch vorbei: Wer zur Hölle hat bei den Wachsfiguren dieser Stars Modell gestanden?

  • Da hatten die Wachs-Künstler bei Madame Tussauds wohl nen Knick in der Optik. Diese prominenten Wachszwillinge sehen irgendwie verschoben aus.

  • Ist das Selena Gomez in zehn Jahren? Die neuste Wachsfigur im Berliner Madame Tussaud ist ein paar Jahre übers Ziel hinaus geschossen.

  • "Öh, bin das ich?" - Auch das Heidi Klum-Double im Berline Madame Tussaud sieht irgendwie nicht aus, wie das Original.

  • Irren wir uns, oder weiß die Berliner Wachsversion von Justin Timberlake einfach, wie scheiße sie aussieht?

  • Taylor Swift sieht so mittelmäßig begeistert aus von ihrem Wachs-Zwilling in New York. Können wir ganz gut verstehen.

  • Wer auch immer diese Beyoncé-Wachsfigur für Madame Tussaud Los Angeles angefertig hat, hat noch nie eine echte Beyoncé-Live-Show gesehen.

  • Ja JLO, wir verstehen völlig, warum du so ein Gesicht machst.

  • Würde Robert Pattinson tatsächlich so ausshen, wie seine Wachsfigur bei Madame Tussaud in Washington, wäre Twilight sicher nicht zum Mega-Erfolg geworden.

  • Wir verstehen den Ansatz, aber das Endprodukt hat Zac Efron einfach nicht verdient.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Diese Wachs-Zwillinge von Madame Tussaud sehen so aus, als hätte man ihnen gerade nach lebenslanger Gefangenschaft die eiserne Maske vom Gesicht gerissen.

    Es ist ein riesen Event, wenn in einem der Madame Tussauds-Filialien auf der ganzen Welt mal wieder einer neuer Wachs-Promi enthüllt wird. Kamerateams und Fotografen reisen an und manchmal findet sich sogar der Promi selbst ein, um mit seinem glänzenden Double für ein paar Schnappschüsse um die Wette zu strahlen.

    >>> Doppelgänger-Alarm: Lara sieht aus wie Rihanna

    Doch was macht man eigentlich, wenn das neu enthüllte Double eher einem ungeliebten Zwilling als einer gelungenen Kopie gleicht und man den Wunsch verspürt sofort in den Spiegel zu schauen, um sich zu vergewissern, dass man auf jeden Fall nicht SO aussieht? Selena Gomez hätte genau dieses Gefühl leicht bekommen können, hätten sie ihrem, gerade enthüllten, Madame Tussaud-Ich in Berlin gegenübergestanden. Denn die neue Wachs-Selena sieht mindestens zehn Jahre älter aus als das Original, was unter anderem daran liegen könnte, dass ihr sonst so strahlender Teint mit einer gefühlten Tonne zu hellem Puder totmattiert wurde.

    >>> Doppelt unterwegs, aber ohen Wachsdouble: Jedward – "Under Pressure (Ice Ice Baby)"

    Allerdings ist Selena lange nicht die Erste, die mit einem missratenem Wachs-Double leben muss. Klickt Euch hier durch prominente Wachfiguren, bei denen man sich fragt, wer eigentlich Modell gestanden hat.

    Montag, 01. Dezember 2014