Selena Gomez & Kendall Jenner: Zu sexy für die Moschee

Nach RiRi sorgen jetzt auch Sel und Kendall mit ihrem Auftritt in Saudi Arabien für Aufregung...

Es ist nicht unbedingt der beste Start ins neue Jahr für unsere Lieblingssängerin Selena Gomez: Nach ihrem Besuch der heiligen Sheikh Zayed Grand Moschee in Abu Dhabi steht sie nämlich unter heftiger Kritik.

>>> Diese 11 Celebrity-Pics haben 2014 die meisten Likes abgestaubt

Der Grund: Selena ist zu sexy für die historisch gesehen heiligste Moschee in Saudi Arabien. Ausschlaggebend ist ein Foto, aktuell nicht mehr auf ihren Instagram-Account zu finden, auf dem Selena ihren Knöchel sexy in die Kamera hält. Auf weiteren Instagram-Bildern post sie wild und witzig mit ihren Freunden, unter anderem Kendall Jenner, Gigi Hadid, Cody Simpson, and Shay Mitchell. Haut zeigen, Lachen und Spaß haben gilt in einer so wichtigen Moschee als absolut respektlos und handelte Selena seither viele böse Kommentare ein.

Kendall wiederum postete ein Bikini-Foto von ihrem Stop-Over in Dubai, das bei den Usern für Begeisterung sorgte und ihr mehr als 1,2 Millionen Likes bescherte.



Selena Gomez ist nicht der erste Megastar, der in der Sheikh Zayed Grand Moschee für Aufregung sorgt. 2013 besuchte auch Rihanna die Moschee und wurde gebeten den heiligen Ort zu verlassen, weil sie für ein Fotoshooting zu sexy poste.

Freitag, 02. Januar 2015